zur Navigation springen

Eutiner im Porträt: Eine Ausstellung in der Kreisbibliothek

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ein persönliches Stadtbild, bestehend aus Gesichtern, Namen und Statements von Menschen aus Eutin und Umgebung. So lässt sich die Ausstellung „Du und Dein (W-)ORT – Porträts grenzenlos“ beschreiben, die Freitag, 6. März, um 16 Uhr in der Kreisbibliothek eröffnet wird.

Die Autorin Ann-Kristin Jahrmann und der Künstler Laurenz-Alexander Schettler aus Kappeln haben im Herbst 2013 ein Kunstprojekt gestartet: Mit Kamera und einem Foto-Pavillon waren sie bislang in 20 Orten in Schleswig-Holstein und Dänemark. Sie porträtieren Menschen, die ein Statement zu ihrer Stadt abgeben und einen persönlichen Gegenstand zeigen.

Ende März des vergangenen Jahres waren die beiden in Eutin. Auf dem Markt entstanden an einem verkaufsoffenen Sonntag 19 Porträts von Menschen aus der Stadt. Dabei wurde gefragt, was Menschen mit Eutin verbindet, welches Verhältnis sie zu ihrer Stadt haben und was Eutin lebenswert macht? Die Künstler haben für die Ausstellung großformatige Porträts ausgewählt.

Das Stadtmarketing und der Eutiner Juwelier Jörg Schlüter unterstützen diese Ausstellung. „Das ist ein besonderes Kunstprojekt, ich bin gespannt auf die Aussagen der Menschen und was sie über ihre Stadt denken,“ sagt Jörg Schlüter.

Neben einer Reihe von lokalen Ausstellungen und einer abschließenden Gesamtschau planen Ann-Kristin Jahrmann und Laurenz-Alexander Schettler, die Fotoaktion in ein paar Jahren mit denselben Personen wiederholen und Veränderungen zu dokumentieren.

Bei der Vernissage am Freitag werden die beiden anwesend sein und ihr Projekt erläutern. Eine Ansprache hält Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz. Die Ausstellung wird bis zum 28. März zu sehen sein. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite

von
erstellt am 27.Feb.2015 | 21:03 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen