Eutiner Haus des Gastes: Neues Bürgerbegehren geplant

shz.de von
07. Juni 2016, 00:26 Uhr

Die Bürgerinitiative, die sich zum Erhalt des Haus des Gastes (HdG) gegründet hat und den ersten Bürgerentscheid der Stadt erwirkte, will nun ein zweites Begehren auf den Weg bringen: „Die Bürgerinitiative traf sich Sonntag und beschloss einstimmig das zweite Bürgerbegehren unter dem Titel ‚Erhalt und Instandsetzung des Haus des Gastes‘ auf den Weg zu bringen“, teilte Christa Hillebrand von der Bürgerinitiative (BI) mit. Der Grund für ein zweites Begehren: Der erste Entscheid gilt nur bis Februar 2017. Dann laufen die zwei Jahre „Stillhalte-Frist“ ab. „Wir befürchten, dass dann zeitnah die Bagger vorrollen, weil eigentlich alle Fraktionen außer die Freien Wähler mehrheitlich für den Abriss waren“, sagt Malte Tech, FWE- und BI-Mitglied.

Das HdG müsste weichen, um die Hotelpläne an der Stadtbucht umsetzen zu können. Dass das Interesse an Eutins 1a-Lage da ist, zeigen zwei voneinander unabhängige Hotel-Projektentwickler, die Gespräche mit Eutins Bürgermeister suchen (wir berichteten).

Das nächste Treffen der BI ist am kommenden Freitag, 10. Juni, ab 18 Uhr im Riemann-Haus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen