zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. November 2017 | 11:42 Uhr

Eutiner Erfolge beim Badminton in Odense

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Peer Grünewald und Malte Gerdes überzeugen beim Turnier in Dänemark

shz.de von
erstellt am 23.Okt.2017 | 21:35 Uhr

Die Eutiner Nachwuchstalente Peer Grünewald (PSV Eutin) und Malte Gerdes (BSG Eutin) nahmen zusammen mit über 30 weiteren Badmintonspielern und –spielerinnen und Trainern des Schleswig-Holsteinischen-Badmintonverbandes an einem international besetzten Turnier in Odense (Dänemark) teil. Bei den Danisa-Denmark-Junior-Open 2017, dem größten europäischen Badmintonturnier, starteten Spieler und Spielerinnen aus ganz Dänemark, Island, Norwegen, Finnland, Litauen und Deutschland.

Peer Grünewald und Malte Gerdes, die in Schleswig Holstein sowohl im Einzel als auch gemeinsam im Doppel zur Landesspitze der Altersklasse U15 gehören, zeigten einzeln und zusammen hochklassiges Badminton. Malte Gerdes spielte in Topform und erreichte das Finale im U15-Jungeneinzel und belohnte sich am Ende mit der Silbermedaille im Badmintonland Dänemark. Anders als in Deutschland ist Badminton in Dänemark keine Randsportart. Dänische Badmintonspieler gehören zur Weltspitze und stellen mit Viktor Axelsen den amtierenden Weltmeister.

Ein besonderes Highlight für den SHBV-Nachwuchs war daher auch der Besuch der parallel stattfinden Wettkämpfe der Großen. Die Danisa-Denmark-Open gehörten in diesem Jahr erneut zu den World-Class-Events, an denen die Top 10 der aktuellen Weltrangliste teilnehmen. Malte und Peer konnten ihre Vorbilder in Aktion erleben, allen voran die beiden Erstplatzierten der Weltrangliste, die Nummer 1, Viktor Axelsen aus Dänemark und Son Wan Ho aus Südkorea als Nummer 2. Außerdem waren Chen Long aus China, die Nummer 6, und Lee Chong Wei (Malaysia), die Nummer 7, am Start.

Malte Gerdes und Peer Grünwald treten im November bei den Landesmeisterschaften in Schwarzenbek an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen