zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. August 2017 | 16:56 Uhr

Eutin wird ein Flohmarkt

vom

Traditioneller Großflohmarkt mit über 100 Ständen

Eutin | Bunte Trödelstände, mehrere Musikbühnen, verschiedene Essensstände und natürlich tausende Besucher werden am Wochenende die Eutiner Innenstadt beim 29. Stadtfest mit Großflohmarkt bevölkern. Vorboten dafür sind ab heute Abend Parkverbote und Straßensperrungen in der Innenstadt.

Rund 280 Händler bauen ihre Stände auf zehn Straßen und Plätze der Altstadt auf. Das erste Mal dabei ist eine Gruppe Piraten in der Schloßstraße. "Das Piratenlager wird bestimmt eine nette Angelegenheit", meint Organisator Helge Nickel. Über Hörensagen sei er an die "Stralsunder Piraten" gekommen. Mit Shows und Vorführungen wollen die Freibeuter die Gäste in die Zeit des Mittelalters versetzen, als die Piraten den Kaufleuten der Hanse das Leben schwer machten.

Der morgige Sonnabend steht traditionell im Zeichen des Großflohmarktes. Zwischen 10 und 19 Uhr kann besonders in der Stolbergstraße, im Jungfernstieg und auf dem Parkplatz des Amtsgerichtes, auf dem Schlossplatz und im Rosengarten nach Herzenslust gestöbert und gefeilscht werden. Im Angebot ist alles von "rostigen Türklinken" bis hin zu "rosa Elefanten", verspricht Nickel. Bis gestern hatten sich bereits mehr als 100 private Standbetreiber angemeldet.

"Ein Event dieser Größenordnung ist immer wieder eine organisatorische Herausforderung für den Veranstalter und seine Unterstützer", weiß Eutins Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz. Diese Herausforderungen will Nickel so meistern, dass die Anwohner möglichst wenig beeinträchtigt werden. Sollte es Probleme geben, so stehe die Marktleitung ganztägig unter Telefon 0171/3512821 zur Verfügung, so Nickel.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen