Ausschuss-Votum : Eutin will Förderung für Blues Challenge kappen

Mit knapper Mehrheit lehnte der Kulturausschuss einen städtischen Zuschuss für die nächste German Blues Challenge ab. Das Argument: Sie habe nur eine geringe Ausstrahlung beim Publikum.

von
22. Januar 2014, 00:34 Uhr

Während in Memphis (USA) gestern Abend der internationale Wettbewerb für Bluesmusik eröffnet wurde, ertönte dazu im Eutiner Rathaus ein Paukenschlag: Mit knapper Mehrheit lehnte der Kulturausschuss einen städtischen Zuschuss für die nächste German Blues Challenge ab. Sie ist für 20. September im Brauhaus geplant und gilt als deutsche Qualifikationsrunde für internationale Blues-Wettbewerbe.

Der Verein Baltic Blues hatte erneut 10 000 Euro Zuschuss beantragt. Dies erschien vor allem CDU-Vertretern aber zu hoch, da die Challenge-Veranstaltung nur eine geringe Ausstrahlung beim Publikum habe. Für den Kompromissvorschlag, 5000 Euro Zuschuss zu zahlen, votierten nur vier Stadtvertreter bei fünf Gegenstimmen und zwei Enthaltungen der Grünen. Das letzte Wort hat nun die Stadtvertretung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen