zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. Oktober 2017 | 22:11 Uhr

Eutin 08 unter Dauerbelastung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Schleswig-Holstein-Liga: Trainer Mecki Brunner reist mit seiner Mannschaft heute nach Kropp und am Mittwoch nach Hartenholm

shz.de von
erstellt am 12.Apr.2017 | 21:29 Uhr

Die Fußballer von Eutin 08 wollen sich ein angenehmes Osterfest bescheren. Voraussetzung ist ein Sieg am heutigen Ostersonnabend um 16 Uhr beim TSV Kropp. Dabei zeigt sich, dass ein großer Kader wichtig ist, denn Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner muss im Vergleich zum Spiel am Sonntag beim VfR Neumünster einige Änderungen vornehmen.

Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Spielmacher Kevin Wölk, der zuletzt einen leichten grippalen Infekt hatte. Wölk werde angesichts der Belastungen der kommenden Wochen vielleicht eine Pause bekommen, meint Mecki Brunner. So muss Eutin 08 schon am Mittwochabend wieder antreten, dann findet das Nachholspiel beim TuS Hartenholm statt. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.

Auch die Dienstpläne der Polizei haben Einfluss auf die Mannschaftsaufstellung. So stehen Phillip Schümann, Timo Klotz und Yannik Marschner nicht zur Verfügung. Diese drei gehören auch zum Kader der Schleswig-Holstein-Auswahl der Polizei, die Ende April in Blumberg in Baden-Württemberg auf die Mannschaft der Bundespolizei trifft. Das erste Gruppenspiel haben die Schleswig-Holsteiner 2:1 gegen Niedersachsen gewonnen (wir berichteten) und so gute Chancen, die Finalrunde um den Deutschen Meistertitel zu erreichen.

Der TSV Kropp steckt mitten im Abstiegskampf. Die Mannschaft hat ein schweres Restprogramm, hatte am Wochenende bei der 0:1 (0:1)-Niederlage gegen Holstein Kiel II Pech, immerhin stehen die Kieler auf dem zweiten Tabellenplatz. „Wir werden bis zum letzten Spiel kämpfen. Die Eutiner haben ihre Punkte hier auch noch nicht sicher“, kündigte der Kropper Co-Trainer Martin Schmidt.„Wir erwarten auch in Kropp einen Gegner, der sich hinten reinstellt und das Spiel verlangsamt“, sagt Mecki Brunner, der aber auch vor den gefährlichen Standards der Gastgeber warnt. Er kann die länger verletzten Kevin Hübner, der in Neumünster bereits einen Kurzeinsatz hatte, und den kampfstarken Mittelfeldmotor Philip „Blubber“ Nielsen wieder aufbieten. Für die kommende Saison wird es eine Veränderung im Tor geben, die bisherige Nummer 2 zwischen den Pfosten, Lars Möller, kehrt zur nächsten Saison zur TSG Concordia Schönkirchen zurück.

„Wir wollen uns nicht mehr vom Weg zum Meistertitel abbringen lassen, daher wird die Mannschaft auch am Ostersonnabend alles reinwerfen“, kündigt Mecki Brunner an. Im Aufgebot des Spitzenreiters steht auch Julian Brauer. „Der TSV Kropp liegt ihm, bisher hat er eigentlich immer gegen Kropp getroffen“, sagt sein Trainer mit Blick auf die Statistik.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen