zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

15. Dezember 2017 | 04:24 Uhr

Eutin 08 siegt deutlich 5:1

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Kreispokal: Klarer Erfolg beim Oldenburger SV

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2015 | 14:35 Uhr

„Das Spiel ist so gelaufen, wie wir es uns erhofft haben“, sagt Kapitän Sönke Meyer nach dem überraschend deutlichen 5:1 (3:1)-Sieg, mit dem sich Eutin 08 im Duell der Schleswig-Holstein-Ligisten beim Oldenburger SV durchgesetzt hat. So stehen die Eutiner im Viertelfinale, in dem sie laut Terminplan am 7. Oktober um 19.30 Uhr beim Sieger aus der Partie TSV Gremersdorf gegen Titelverteidiger TSV Pansdorf antreten müssen.

Eutin 08 musste in Oldenburg auf die verletzten Christian Rave und Philip Nielsen sowie auf Timo Klotz verzichten. Mit drei schnellen Toren stellten die Gäste die Weichen für den Einzug in die nächste Runde. Kevin Wölk verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:0 (10.), Florian Stahl (16.) und Kevin Hübner (24.) bauten den Vorsprung aus, ehe Fredy Kaps auf 1:3 verkürzte (36.). „Das Gegentor ist gefallen, nachdem wir nach einem eigenen Freistoß einen Oldenburger Konter gefangen haben“, berichtet Sönke Meyer. Das war aber der einzige gravierende Patzer, der den Eutinern unterlief. „Wir haben das Spiel bestimmt und die Oldenburger nicht zur Entfaltung kommen lassen“, so der Kapitän weiter.

In der zweiten Halbzeit unterstrich Julian Brauer mit seinen beiden Treffern zum 4:1 (70.) und 5:1 (76.) seine gute Verfassung. „Es ist eine Riesenqualität unseres Kaders, dass sich auch die Spieler gut einfügen, die aus verschiedenen Gründen länger pausiert haben“, stellt Sönke Meyer fest. Er lobt auch Stefan Anders, der Cheftrainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner vertrat, der am Mittwoch verhindert war: „Er hat die Mannschaft super eingestellt.“

Am Sonnabend bestreiten die Eutiner ihr nächstes Auswärtsspiel, die reisen zum TSV Kropp. „Der TSV Kropp hat eine sehr erfahrenen und kampfstarke Mannschaft. Das wird eine schwere Aufgabe“, meint Sönke Meyer. Wahrscheinlich wird Philip Nielsen nach seiner Oberschenkelverletzung, die er sich am vergangenen Sonntag in Hartenholm zugezogen hat, ausfallen. Fraglich ist der Einsatz von Christian Rave, der sich in Hartenholm ebenfalls verletzt auswechseln lassen musste. Wieder dabei sein wird Timo Klotz, der zuletzt als Außenverteidiger zum Teil überragend gespielt hat. Die Partie in Kropp wird um 14.30 Uhr angepfiffen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen