zur Navigation springen

Eutin 08 kassiert die zweite Saisonniederlage

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 26.Okt.2014 | 16:45 Uhr

Abwehrfehler wurden den Fußballern von Eutin 08 gestern bei der 2:3(0:2)-Niederlage bei TuRa Meldorf zum Verhängnis. „Es war mehr drin“, ärgerte sich der Eutiner Trainer Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner.

Die Eutiner begannen überlegen. Ein Kopfballtreffer von Clemens Lange wurde nicht anerkannt (18.). „Wir haben einen guten Ball gespielt, aber das Tor nicht gemacht“, sagte Brunner. Ein langer Ball kam nach einem Missverständnis zwischen Philip Nielsen und Tim Brunner zu Rouven Drzimkowski, der das 1:0 erzielte (37.). Kurz vor der Pause erhöhte Leif Hahn nach einer Ecke auf 2:0 (43.) „Da stimmte die Zuteilung überhaupt nicht“, kritisierte Mecki Brunner.

Nach der Pause kamen die Eutiner durch Treffer von Clemens Lange (53.) und Yannick Bremser (62.) schnell zum Ausgleich. Kapitän Sönke Meyer unterlief in der 71. Minute ein Riesenfehler, als er sich den Ball noch von Knud-Mathi Sobottka abluchsen ließ, der den Ball über den Eutiner Torhüter Fabian Oeser zum 3:1 ins Tor hob. Mit dem Rückstand verlor der Spitzenreiter die spielerische Linie, versuchte sein Glück mit langen Bällen. Zu allem Überfluss handelte sich Kevin Hübner die Gelbe Karte ein, so dass ihn Trainer Brunner gegen Florian Schumacher auswechselte, um keine Ampelkarte zu riskieren (61.). Die Eutiner brachten mit Julian Brauer für Felix Ahlers (73.) und Timo Schwartz für Philip Nielsen (78.) zwei frische Kräfte, kamen aber zu keinem weiteren zählbaren Erfolg. Auf der anderen Seite rettete Oeser gegen Sobottka und Ian Prescott Claus. „Die Leistung der Mannschaft war bis auf die letzten 20 Minuten in Ordnung“, meinte Mecki Brunner, der mit der mangelnden Chancenverwertung seiner Spieler haderte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen