zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

16. Dezember 2017 | 12:37 Uhr

Eutin 08 ist heute klarer Favorit

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Spitzenreiter der Schleswig-Holstein-Liga spielt heute um 19.30 Uhr im Kreispokal-Achtelfinale bei Kreisligist Sportvereinigung Pönitz

shz.de von
erstellt am 25.Aug.2014 | 16:40 Uhr

Die Rollen sind klar verteilt, wenn am heuti-
gen Mittwoch die Sportvereinigung Pönitz den ungeschlagenen Spitzenreiter der Schleswig-Holsten-Liga empfängt. „Wir wollen im Rahmen unserer Möglichkeiten dagegenhalten“, sagt der Pönitzer Trainer Helge Thomsen bescheiden. Sein Gegenüber Hans-Friedrich „Mecki“ Brunner hat das Ziel vorgegeben: „Wir wollen den Kampf annehmen. Unser Ziel ist es, dass wir im Kreispokal endlich einmal das Endspiel erreichen.“

Brunner stellt klar: „Bei uns wird am Mittwoch nicht groß experimentiert. Ich weiß, dass die Kreisligamannschaft eine andere Hausnummer ist als die zweite Pönitzer Garnitur, die wir in der vergangenen Woche im Pokal der Meister mit 14:0 geschlagen haben. Wir haben uns in dem Spiel schon einmal mit den Platzverhältnissen in Pönitz ein wenig vertraut machen können.“ Brunner wird wahrscheinlich eine neue Innenverteidigung auf den kleinen Kunstrasenplatz schicken. Timo Schwartz werde am Wochenende in der SH-Liga beim Heider SV mit Sicherheit fehlen, blickt Mecki Brunner voraus. Und auch Kapitän Sönke Meyer ist angeschlagen und soll geschont werden.

Auch die Pönitzer haben Aufstellungssorgen. Timo Kirstein, der aus seiner Zeit bei Strand 08 über SH-Liga-Erfahrung verfügt, ist im Urlaub. Die Studenten in Reihen des Kreisligisten werden morgen ebenfalls fehlen. „Wir erwarten einen starken Gegner, der uns möglichst nicht auseinandernehmen soll. Was soll man sich als Kreisligist gegen eine so
starke Mannschaft vornehmen?“, fragt Thomsen und nimmt es mit Humor: „Für uns wäre von Vorteil, wenn wir auf den alten Platz gehen würden, der schon seit zwei Jahren nicht mehr gemäht worden ist.“

Mecki Brunner warnt seine Spieler davor, den Gegner im Achtelfinale des Kreispokals auf die leichte Schulter zu nehmen: „Es wird nicht einfach, wir werden aggressiv spielen und versuchen, schnell in Führung zu gehen.“ In der ersten Pokalrunde haben beide Teams starke Leistungen gezeigt und sind mit klaren Erfolgen ins Achtelfinale eingezogen. Die
Pönitzer haben im Kreisligaduell den Aufsteiger Bosauer SV deutlich mit 5:1 Toren besiegt, Eutin 08 hat sich gegen den Oldenburger SV, der zurzeit die Verbandsliga Südost anführt, mit einem souveränen 3:0 aus dem Wettbewerb geworfen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen