Eutin 08 II geht zu großzügig mit seinen Torchancen um

Dennis Sauer  (links) versucht den Pass von Marcel Petitjean zu verhindern. Fotos: Hartmann
1 von 2
Dennis Sauer (links) versucht den Pass von Marcel Petitjean zu verhindern. Fotos: Hartmann

Avatar_shz von
28. Oktober 2018, 22:51 Uhr

In der Fußball-Verbandsliga Ost kam die zweite Mannschaft von Eutin 08 gegen die SG Bornhöved/ Schmalensee nicht über ein 1:1(0:0)-Unentschieden hinaus. „Wir haben es einfach versäumt, den Deckel draufzumachen“, ärgerte sich der Eutiner Trainer Tim Brunner nach der Punkteteilung.

Die Gastgeber fanden sehr schnell in die Partie und setzten die SG Bornhöved/ Schmalensee sofort unter Druck. Die Eutiner waren vor allem dann gefährlich, wenn der Ball schnell in den eigenen Reihen lief. So sorgten Robin Kelting und Madiop Badiane auf den Außenbahnen für mächtig Betrieb.

Die SG Bornhöved/Schmalensee befreite sich nur selten und gab erst nach einer Viertelstunde den ersten Torschuss ab, der allerdings weit am Kasten von Nick Dräger vorbei ging. Auf der Gegenseite häuften sich vor allem kurz vor der Halbzeitpause die Gelegenheiten. Doch Dennis Sauer, Madiop Badiane und Lukas Schultz vergaben in aussichtsreichen Positionen.

Auch im zweiten Durchgang dominierte Eutin 08 II und war fußballerisch das klar bessere Team. Es dauerte jedoch bis zur 66. Minute ehe die Gastgeber jubelten. Robin Kelting brachte die Gastgeber verdient in Führung. Danach hätten wiederum Sauer und Schultz die Partie entscheiden können, scheiterten jedoch jeweils knapp. Die Gäste, die nur selten vor dem Eutiner Tor auftauchten, nutzten neun Minuten vor dem Schlusspfiff eine Unaufmerksamkeit in der Eutiner Hintermannschaft durch Jonas Griese zum schmeichelhaften Ausgleich. Er staubte aus dem Getümmel heraus zum 1:1-Endstand ab.

„Das war fußballerisch eine gute Leistung. Nur das Ergebnis stimmte heute nicht, weil wir uns nicht belohnt haben“, sagte Brunner.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen