zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. August 2017 | 22:36 Uhr

Eutin 08 bezwingt TSV Schilksee

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Freddy Kaps und Benjamin Petrick treffen beim 2:0-Sieg im Testspiel an der Förde / Mecki Brunner lässt mögliche neue Akteure auflaufen

Fußball-Regionalligist Eutin 08 hat sein erstes Testspiel mit 2:0(1:0) Toren beim TSV Schilksee gewonnen. Das knappe Ergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg. Die Eutiner waren deutlich überlegen, schlugen aber insgesamt zu wenig Zählbares heraus. Trainer Mecki Brunner nutzte das erste Vorbereitungsspiel, um möglichst vielen Akteuren Spielpraxis zu geben.

So stand Maximilian Marquardt im der Startelf, später bekam auch Jan Schumacher die Chance, sich zu präsentieren. Beide Akteure liefen mit einer Gastspielgenehmigung auf, über mögliche Verpflichtungen soll noch beraten werden.

Eutin 08 übernahm sofort die Initiative, scheiterte zunächst aber immer wieder an der aufmerksamen Schilkseer Defensive. Die Gastgeber setzten mit schnellen Vorstößen zwar einige Male Nadelstiche, in Tornähe waren sie jedoch zu harmlos. So blieb eine Chance von Berg Pekgür die einzige zwingende Gelegenheit der Kieler.

Ab der Mitte der ersten Halbzeit häuften sich dagegen die Eutiner Torchancen. Doch Freddy Kaps, Florian Stahl und Rico Bork sowie Sebastian Witt zielten neben das Tor oder fanden in TSV-Keeper Sven Steingräber ihren Meister. Erst unmittelbar vor dem Pausenpfiff ging der Favorit in Führung, als Kaps mit einem satten Schuss ins Netz traf.

Zur Pause wechselten die Eutiner gleich sechs Spieler ein, unter ihnen auch die ehemaligen A-Jugendlichen Rene Hohenstein, Moritz Achtenberg und Marvin Obenaus. Sie fügten sich nahtlos in das Spiel ein. Trotz der vielen Wechsel blieben die Eutiner auch im zweiten Durchgang überlegen, agierten aber nicht effektiv genug. Oft fehlte beim letzten Pass die Genauigkeit. So blieben zwingende Chancen Mangelware. Erst in der 82. Minute fiel das 2:0, als Benjamin Petrick ein Zuspiel von Obenaus nutzte.

Mecki Brunner war nach dem ersten Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. „Wir haben einiges probiert und die Sache vor allem in der ersten Halbzeit gut gemacht, auch wenn das Tor erst spät fiel. Alle eingesetzten Spieler haben sich vernünftig präsentiert. Das war schon ganz ordentlich“, urteilte Brunner.

Am nächsten Wochenende beziehen die Eutiner ein dreitägiges Trainingslager in Trappenkamp. Am Sonnabend tritt der Regionalligist im Rahmen der Vorbereitung beim Turnier des ASV Dersau auf, wo er auf Kilia Kiel, Inter Türkspor Kiel und die Gastgeber trifft.









zur Startseite

von
erstellt am 03.Jul.2017 | 14:40 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen