zur Navigation springen

Neues Schulprojekt in Plön: : Europa gibt es jetzt im Unterricht

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Zehnte Klassen der Regionalschule am Schiffsthal informieren sich über Europa und diskutieren mit dem EU-Parlamentarier Reimer Böge

von
erstellt am 24.Feb.2014 | 18:00 Uhr

„Braucht die Jugend Europa – oder braucht Europa die Jugend?“ Dieser Fragestellung widmen sich in den nächsten Wochen die Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen der Regionalschule Plön. Am Ende des Projektzeitraumes hat der Ostholsteiner Anzeiger den EU-Parlamentarier Reimer Böge am Freitag, dem 21. März, zu einer Podiumsdiskussion mit den Schülern in die Aula am Schiffsthal eingeladen.

Gestern eröffnete Georg Konstantinow, Projekt-Redakteur des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages, mit einem Recherche-Workshop das Projekt, das von Konrektor Jörn Hinrichsen und OHA-Redakteur Michael Kuhr in Zusammenarbeit mit dem sh:z entwickelt wurde. Es geht darum, den Schülern als Europäern und späteren Wählern die Europäische Union näher zu bringen, ihnen aber auch die Bedeutung und die Hintergründe zu erläutern.

Am Ende des Projektes wird vermutlich die Antwort stehen, dass sowohl die Jugend Europa braucht, als auch Europa die Jugend. Das werden die 15- bis 17-Jährigen wohl durch eigenen Recherchen heraus bekommen. Dazu bekommen sie als Grundlage täglich kostenfrei den Ostholsteiner Anzeiger auf die Schultische.

Um sich auch außerhalb der Zeitungslektüre verlässlich und seriös über Europa zu informieren, erläuterte Georg Konstantinow Möglichkeiten der Recherche im Internet. Dazu fanden die interessierten Schülerinnen und Schüler Antworten auf die gestellten Fragen im Internet heraus. Dabei erläuterte Georg Konstantinow Möglichkeiten der Optimierung der Suche im Internet.

Die Schülerinnen und Schüler, die am 25. Mai noch nicht an der Europawahl teilnehmen können, weil sie das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, lernten: „Die Qualität der über Google recherchierten Seiten orientiert sich nicht an der Reihenfolge der Treffer“, erläuterte Georg Konstantinow. Informationen mit hoher Qualität entdeckt man meistens auf den Seiten von Behörden und Institutionen.

Bis zur Podiumsdiskussion mit dem Europaabgeordneten Reimer Böge werden die Plöner Regionalschüler noch einiges über Europa herausfinden und lernen. Es werden aber bestimmt auch Fragen auftauchen, die von Fachmann selbst beantwortet werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen