Estnisches Vokalensemble in der Stadtkirche Neustadt

portrait heinavanker für 31.8

shz.de von
28. August 2018, 11:09 Uhr

Musik hat in den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen eine äußerst lebendige Tradition. Am 23. August 1989 sangen zwei Millionen Balten den „Eisernen Vorhang“ weg. Die „singende Revolution“ bleibt im Gedächtnis und wird alle fünf Jahre mit tausenden von Stimmen wieder gefeiert. Vertreter dieser kraftvollen Musik kommen morgen (31. August) um 20 Uhr nach Neustadt in die Stadtkirche.

Das sechsköpfige estnische Vokalensemble „Heinavanker“ holt tief aus dem alten Liederschatz Geistliches, Folkloristisches und mehr. Unter seinem Dirigenten, dem Komponisten Margo Kolar, wurde Überliefertes sorgsam aufbereitet. So zeigen sich die Künstler dem „Damals“ gewogen, dem „Heute“ aufgeschlossen. Und das seit der Gründung 1996.

Karten kosten 9,90 und 12,50 Euro im Vorverkauf bei den Touristinformationen Scharbeutz, Eutin, Timmendorfer Strand, Pelzerhaken und Sierksdorf. An der Abendkasse kosten die Tickets 10,50 und 13 Euro.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen