zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. August 2017 | 02:03 Uhr

Eselhof ändert sein Angebot

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

41 Jahre hieß es Eselpark. Wenn morgen (15. März) um 10 Uhr auf dem Gelände der Familie August die Saison 2015 beginnt, ist einiges neu. Statt Eselpark heißt der Betrieb „Esel- & Landspielhof “.

Reiten und Kutschfahrten mit Eseln gibt es nicht mehr, teilt Betriebsleiter Friedrich August mit. Die zahlreichen Esel und Fohlen stünden aber unverändert im Mittelpunkt: „Kinder können in die Gehege gehen und mit den Eseln kuscheln, sie streicheln und wer möchte, darf die Esel auch putzen. Wer einen Esel für sich ganz alleine haben möchte, der kann sich ,seinen‘ Esel für zwei Stunden ausleihen und damit in die Natur gehen oder fünf Stunden mit dem Tierpfleger die Esel füttern und betreuen.“ Das erste Eselfohlen seien bereits geboren, weitere würden in den nächsten Wochen erwartet.

Sehr erweitert worden sei das Spielangebot, darunter eine Goldgräbermine und viele Klettermöglichkeiten. Wie gewohnt gehört ein Restaurant zum Betrieb. Geöffnet hat er bis 1. November täglich von 10 bis 18 Uhr, Einlass ist bis 17 Uhr.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Mär.2015 | 14:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen