Es war keine Ruderin

von
17. April 2016, 15:05 Uhr

Zu den Panzerfäusten, die vergangene Woche im Großen Eutiner See gefunden wurden, hatte der OHA eine falsche Auskunft erhalten, um deren Richtigstellung Fischereimeisterin Sabine Schwarten gebeten hat: „Im Bericht steht, dass eine Ruderin den Fund am Donnerstagvormittag machte. Das ist falsch. Ich habe die Panzerfäuste am Mittwochnachmittag beim jährlichen Aussetzen der Glasaale entdeckt und sofort die Polizei informiert. Donnerstagvormittag bin ich mit Polizeibeamten zur Fundstelle gefahren. Daraufhin hat die Polizei das Munitionsräumkommando angefordert.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen