zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. November 2017 | 20:27 Uhr

Erster Spatenstich bei Lensch

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Autohausgruppe investiert in Preetz in ein neues Opel-Autohaus

von
erstellt am 13.Okt.2017 | 13:40 Uhr

Erst zu Jahresbeginn hatte die Lensch- und Bleck-Gruppe das seit 100 Jahren bestehende Autohaus Jessen übernommen. Nun wird kräftig investiert. Für rund 2,5 Millionen Euro entsteht nach Aussagen von Geschäftsführer Arne Joswig das wohl modernste Autohaus in der Region.

Auf rund 1000 Quadratmeter Gebäudefläche gibt es Arbeitsplätze für Verkauf, Teilewesen, Service und Karosserie, Wartungsplätze für Nutzfahrzeuge sowie ein Pflege- und Autowaschbereich. „Wir sind hier in der Region nach der Übernahme offen empfangen worden und werden hier kräftig wachsen,“ so Geschäftsführer Dr. Hartmut Joswig. „Seit Jahresbeginn wurden bereits weitere Mitarbeiter eingestellt und die Verkaufszahlen steigen.“ Es ist geplant, das Gebäude bis zum Jahresende zu erstellen und im Frühjahr 2018 in Betrieb zu nehmen. Verkauf und Service laufen in der Bauzeit in vollem Umfang weiter. Die „Lensch- und Bleck“-Gruppe besteht seit 1928 und beschäftigt an den fünf Standorten in Hamburg und Schleswig-Holstein rund 140 Mitarbeiter. Das Unternehmen wird von den Brüdern Arne und Hartmut Joswig geleitet. Es werden die Marken Opel, Ford, Kia, Smart, Saab und Chevrolet vertreten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen