Erster Härtetest gegen St. Pauli

Die Trainer Benno Szodruch, Lars Callsen und Tim Brunner (dunkel gekleidet, von links) begrüßten viele Neuzugänge.
1 von 2
Die Trainer Benno Szodruch, Lars Callsen und Tim Brunner (dunkel gekleidet, von links) begrüßten viele Neuzugänge.

Mit einer stark veränderten Mannschaft geht Eutin 08 in die Oberliga-Saison / Zur Vorbereitung hat das Trainer-Trio zahlreiche Testspiele geplant

shz.de von
26. Juni 2018, 13:37 Uhr

Die Anhänger von Eutin 08 müssen sich an viele neue Gesichter gewöhnen. Zwölf Abgängen stehen gleich 13 Zugänge gegenüber. Am Montag bat das Trainergespann mit Lars Callsen, Benno Szodruch und Tim Brunner den neuen Kader der Fußballer zum Trainingsauftakt.

Den ersten Härtetest bestreitet der Oberligist am Sonntag, 1. Juli. Um 15.30 Uhr erwartet Eutin 08 den Zweitligisten FC St. Pauli, der zugesagt hat, mit seiner stärksten Mannschaft aufzulaufen. Zuvor bestreiten die Eutiner vier Trainingseinheiten, in denen das Thema Ausdauer im Vordergrund stehen soll.

In der ersten Vorbereitungswoche fehlen Lennart Weidner, Florian Ziehmer und Thorge Beuck, die noch in Urlaub sind, aber bis zum St.-Pauli-Spiel zurückkehren. So stand der letzte Neuzugang als einziger Torwart in den ersten Einheiten zur Verfügung. Torwart Nikolas Wulf wurde als dritter Keeper neben Weidner und Beuck verpflichtet, da Weidner noch an seiner Verletzung laboriert und nicht feststeht, wann er wieder eingreifen kann. Wulf war zuletzt vereinslos, spielte zuvor unter anderem für Holstein Kiel II, den TSV Schilksee und den TSV Kronshagen. Der 22-Jährige bringt die Erfahrung aus 29 Spielen in der Schleswig-Holstein-Liga mit.

Insgesamt umfasst der Kader 26 Spieler, darunter mit Robin Kelting und Paco Omar Badiane zwei A-Jugendliche. „Wir sind gut aufgestellt und mit dem Kader zufrieden. Jetzt gilt es, die richtige Mannschaft zu bauen“, sagt Lars Callsen. Nach der Zielsetzung befragt, gibt er sich zurückhaltend: „Als Absteiger haben wir es natürlich schwer, weil uns jeder Gegner schlagen will. Aber wir wollen den Erfolg nach Eutin zurückholen und uns für das Hallen-Masters qualifizieren.“

Bis zum Punktspielstart am ersten Augustwochenende haben die Trainer ein umfangreiches Vorbereitungsprogramm mit einigen Testspielen zusammengestellt. Nach dem St.-Pauli-Spiel läuft Eutin 08 am Sonntag, 8. Juli, in Schackendorf auf. Am Dienstag, 10. Juli, treten die Eutiner im Landespokal bei Ligakonkurrent Inter Türkspor Kiel an. Am Sonnabend und Sonntag, 21. und 22. Juli, nimmt der Oberligist am Belt-Cup auf der Lübecker Lohmühle teil. Nach dem Test am Sonnabend, 28. Juli, um 14 Uhr gegen Anker Wismar wollen die Trainer am Dienstag, 31. Juli, um 19.15 Uhr gegen den TSV Plön dem neuen Team den letzten Feinschliff geben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen