zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. Oktober 2017 | 06:55 Uhr

Erster Eutiner Saisonsieg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

PSV-Volleyballerinnen gewinnen in der Verbandsliga Schleswig-Holstein in Kronshagen mit 3:1 Sätzen

Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des PSV Eutin haben beim TSV Kronshagen ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Sie setzten sich mit 3:1(25:11, 25:9, 21:25, 25:13) durch.

Im ersten Satz begann die Eutiner Abwehr konzentriert und setzte sich auch im Angriff gut durch. Aufschläge von Wiebke Büchner brachten mit 15:6 die erste deutliche Führung. Der Block um Annette Lamp ließ den Gastgeberinnen kaum eine Lücke. Mit Angaben von Petra Zimmermann beendete Eutin den Satz nach nur 16 Minuten mit 25:11 Punkten. Auch im zweiten Durchgang servierte Meike Wohlfahrt der Annahme der Gastgeberinnen einige unerreichbare Aufschläge und bescherte dem PSV mit 9:5 die erste klare Führung. Die Eutinerinnen konnten sich auf ihre starke Annahme mit Libera Antje Müller verlassen. Im Angriff punktete Aleksandra Slominski über die Außenposition. Die Kronshagenerinnen fanden kein Mittel gegen die aufmerksamen Gäste, die sich auch gelegte Bälle mit großem Einsatz erkämpften. Schnelle Angriffe über Wiebke Büchner und aus dem Hinterfeld von Yvonne Staack taten ein Übriges. Mit 25:9 ging auch der zweite Satz an den PSV Eutin.

Im dritten Satz geriet der PSV schnell mit 0:5 ins Hintertreffen. Vorbei war es mit der Sicherheit. Die Annahme wackelte, Angriffe landeten im Netz, der Rückstand wuchs über 8:17 und 9:19. Doch die Eutinerinnen steckten nicht auf, mehr als Ergebniskosmetik war aber nicht möglich. Der Satz ging mit 25:21 an Kronshagen.

Im vierten Satz kämpften sich die Eutinerinnen ins Spiel zurück. Block, Feldabwehr und Angriff fanden zu der Form der beiden erste Sätze zurück. Zuspielerin Juliane Sevecke setzte den PSV-Angriff mit variablen Bällen in Szene. Eine Serie von neun Angaben von Annette Lamp brachte die 17:8-Führung, die der PSV nicht mehr hergab. Durch den 3:1-Sieg sicherten sich die Eutinerinnen im letzten Spiel der Hinrunde drei wichtige Punkte gegen den Abstieg.

Mit jetzt sechs Punkten stehen die Eutinerinnen in der Verbandsligatabelle auf dem siebten Platz. Das
Team hat sich aber einen kleinen Vorsprung gegenüber Eckernförde und Kronshagen herausgearbeitet, die nur zwei oder einen Punkt verbucht haben. Heute trifft der PSV ab 15 Uhr in der Sieverthalle auf den VC Neumünster sowie erneut auf Kronshagen. Der PSV Eutin spielte in Kronshagen mit Meike Wohlfahrt, Juliane Sevecke (Zuspiel), Yvonne Staack (Diagonal), Aleksandra Slominski, Petra Zimmermann,
Sonja Grünwald, Britta Benthien (Außenangriff), Wiebke Büchner, Annette Lamp (Mittelblock) und Libera Antje Müller.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen