Malente : Erste Kinderwehr in den Startlöchern

Werben für die Kinderfeuerwehr: Mattis Guttchen und Till Gamst (vorne) sowie Martin Guttchen und Katja Nelde. Foto: kerstin ahrens
Werben für die Kinderfeuerwehr: Mattis Guttchen und Till Gamst (vorne) sowie Martin Guttchen und Katja Nelde. Foto: kerstin ahrens

Der Trägerverein "Kinderfeuerwehr" ist gegründet und sucht neue Mitglieder sowie Sponsoren.

Avatar_shz von
21. Juli 2011, 11:57 Uhr

Mit einem Stand hatte Verein "Kinderfeuerwehr" Malente am Sonnabend auf einem Kinderfest im Kurpark seinen ersten öffentlichen Auftritt. Mit der Vereinsgründung am 27. Juni endete eine dreijährige Vorbereitungszeit, und damit steht Schleswig-Holsteins erste offizielle Kinder-Feuerwehr an der Startlinie.

Das Ziel des Vereines: Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren sollen spielerisch an die Aufgaben der Feuerwehr herangeführt werden. Das soll nicht zuletzt den Mitgliederbestand der aktiven Feuerwehrleute sichern.

Zu den ersten Aufgaben des neuen Vereines zählt die Mitgliederwerbung: Gesucht werden Fördermitglieder und Sponsoren. "Wenn uns jemand etwas Gutes tun will, freuen wir uns sehr", sagt Martin Guttchen, 2. Vorsitzender des Vereins und stellvertretender Wehrführer in Bad Malente-Gremsmühlen.

Vereinsvorsitzender ist Jürgen Carstens, Kassenwart Karl-Heinz Becker, die Aufgabe des Schriftwartes hat Andrea Dietz übernommen. Kinderwartin ist Katja Nelde. Der Monatsbeitrag beträgt für Erwachsene zehn Euro, für Kinder acht Euro. "Je mehr fördernde Mitglieder wir haben, umso geringer wird der Kinderbeitrag", führt Guttchen aus.

Im September wird voraussichtlich die praktische Arbeit mit den Kindern beginnen, es soll einmal in der Woche nachmittags ein Raum im Feuerwehrhaus in der Lütjenburger Straße genutzt werden. Die Erstausstattung für die Kinder muss noch finanziert werden.

Wie der OHA berichtete, soll sich die Kinderfeuerwehr in einer qualitativ hochwertigen Früherziehung mit Inhalten der allgemeinen Kinder- und Jugendbildung sowie der allgemeinen Jugendarbeit beschäftigen. Geplant sind unter anderen Themen wie "Was ist Politik und wie funktioniert sie?" (Besuch im Rathaus), Sport- und Bewegungsspiele, Ausflüge und jahreszeitliches Basteln und Backen. Dadurch sollen Sozial kompetenzen wie Kommunikations,- Team- und Organisationsfähigkeiten gefördert werden.

Die Gruppenleitung soll in Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde Malente ein Sozialpädagoge übernehmen. Zwei Gruppen mit jeweils maximal 15 Kindern könnten gebildet werden. Die ersten zwölf Kinder sind angemeldet. Auskunft erteilt Martin Guttchen unter 0177/ 4390755 oder 04523/403 420.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen