Erste gemeinsame Vernissage zweier Schulen

Gemeinschaftsschüler und Gymnasiasten stellen erstmals gemeinsam ihre Werke aus.
Gemeinschaftsschüler und Gymnasiasten stellen erstmals gemeinsam ihre Werke aus.

von
14. Juni 2016, 12:31 Uhr

Die fünften und sechsten Klassen des Gymnasiums Schloss Plön und der Gemeinschaftsschule am Schiffsthal haben gestern ihre erste gemeinsame Kunstausstellung eröffnet. 40 Schülerinnen und Schüler stellen im Pausenraum der Gemeinschaftsschule jetzt bis zu den Herbstferien ihre bunten Werke zum Thema „Phantastische Welten“ aus.

Die Kunstlehrerin an der Gemeinschaftsschule, Christiane Raudszus, eröffnete gemeinsam mit ihrer Kollegin Sonja Kocur und der Kunstlehrerin am Gymnasium Schloss Plön, Doris Sauder, die Ausstellung. Vier bis sechs Wochen hätten die Schüler – vom Integrationskind bis zum Gymnasiasten – im Kunstunterricht an den Bildern gearbeitet. „Ihr seid heute richtige Künstler“, lobte Christiane Raudszus die Schülerinnen und Schüler.

„Das Thema ist der Renner in dem Alter“, sagte Doris Sauder. Die Schüler seien so schnell motiviert, ihre leuchtenden Traumgeschichten mit orientalischen Palästen oder Wunschbäumen aufs Papier zu bringen. Materialien waren Farbkreiden, Deckfarben, Scherenschnitte, Farbstifte oder Stempelverfahren.

Schulleiterin Ellen Gruhn lobte die gute Kooperation mit dem Gymnasium Schloss Plön. Die reiche von englischem Theater bis hin zu gemeinsamen Fachkonferenzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen