zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Oktober 2017 | 04:34 Uhr

Erst in der zweiten Hälfte lief es rund

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Bujendorfer Spielvereinigung gewann in der A-Klasse beim FC Riepsdorf 7:0(2:0). Nach einem mauen Start erzielte Marcel Kramp das 1:0 (27.). Marcel Maasch schoss das 2:0 (40.). Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Gäste. Lars Jürgensen (60.), Marcel Kramp (71.), Timo Papendorf per Elfmeter (74.) und Stefan Schmeisser bauten den Vorsprung auf 6:0 aus (86.). Ein Eigentor von Mike Marschall brachte den 7:0-Endstand (89.). „Mit der ersten Halbzeit bin ich heute nicht einverstanden. Das war spielerisch und läuferisch zu wenig. In der zweiten Hälfte haben meine Spieler überzeugt“, sagte der Bujendorfer Trainer Andreas Pump. Bester Akteur bei den Gästen war Timo Papendorf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen