zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

15. Dezember 2017 | 02:13 Uhr

Erst Abriss, dann Neubau

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die Kieler Coop investiert 1,6 Millionen Euro in die Erneuerung ihres Malenter Sky-Markts. Eröffnung soll im November 2016 sein

shz.de von
erstellt am 19.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Um das Vorhaben wurde mehr als sieben Jahre gerungen, im Streit darüber warf ein mit hochkarätigen Fachleuten besetzter Gestaltungsbeirat der Gemeinde Ende 2010 die Brocken hin, Ende 2014 fällte die Gemeindevertretung schließlich eine Entscheidung. Jetzt soll gebaut werden. Die Kieler Coop, mit über 200 Märkten größte deutsche Konsumgenossenschaft im Lebensmittel-Einzelhandel, will ihren Sky-Markt in der Malenter Bahnhofstraße gegenüber der Maria-Magdalenen-Kirche vergrößern.

Doch dafür muss erstmal der Bagger ran. Der Abriss des bestehenden Markts solle am 18. Januar beginnen, teilte Coop-Sprecherin Rebecca Schulz auf OHA-Anfrage mit. „Der Markt hat noch bis einschließlich 31. Dezember geöffnet und wird anschließend ausgeräumt.“

Das Gebäude wurde zwar erst Ende der 90er Jahre gebaut – vorher war hier ein VW-Autohaus und davor eine Hofstelle –, doch mit rund 1100 Quadratmetern Verkaufsfläche entspricht es nicht mehr den heutigen Anforderungen der Genossenschaft an einen Supermarkt. Kein Einzelfall: Auch der Discounter Aldi will seinen erst 2005 eröffneten Markt in der Lütjenburger Straße abreißen und neu bauen. Bereits im April waren die abgebrannte Reese-Kate hinter dem Sky-Markt an der Marktstraße und das lange leerstehende, stattliche Bauernhaus neben dem Supermarkt abgerissen worden. Die Flächen werden zur Anlieferung und als Parkplatz benötigt.

Ein Teil der Baumaßnahmen wird sich erheblich auf den Verkehrsfluss in der Bahnhofstraße auswirken. Denn die ehemalige Hofstelle war nicht an die Regenwasserkanalisation angeschlossen. Dies muss nun nachgeholt werden, weil das Regenwasser auf dem Parkplatz nicht mehr versickern kann.

Der neue Markt wird wie der bestehende von der „May & Co. Wohn- und Gewerbebauten GmbH“ aus Itzehoe gebaut, die auch Grundstückseigentümerin ist. Er wird mit rund 2200 Quadratmetern Verkaufsfläche einschließlich Getränkeabteilung und Shop–Flächen etwa doppelt so groß wie bisher. Die Eröffnung ist laut Coop für November 2016 geplant. Bis dahin würden die derzeit 30 Mitarbeiter in anderen Sky-Filialen Dienst tun oder in Kurzarbeit geschickt. Arbeitslos werde kein Mitarbeiter des Malenter Sky-Markts, betonte Rebecca Schulz.

Mit der Verkaufsfläche werde ab November auch die Zahl der Mitarbeiter auf 40 steigen. Mit dem Neubau sind erhebliche Investitionen verbunden. Zu den reinen Baukosten macht die Coop zwar keine Angaben, da sie nicht die Bauherrin ist. Doch allein in die Ausstattung des neuen Sky-Markts investiert die Genossenschaft nach eigenen Angaben 1,6 Millionen Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen