zur Navigation springen

Ersatzgeschwächter FC Scharbeutz verliert 0:3

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der FC Scharbeutz stand in der Fußball-Kreisliga gegen den Sereetzer SV auf verlorenem Posten und unterlag mit 0:3(0:1) Toren. Dennoch war Trainer Dennis Rosenlöcher mit dem Auftritt seiner Mannschaft gegen den Titelaspiranten zufrieden.

Die Gastgeber mussten gleich auf 14 erkrankte oder verhinderte Spieler verzichten, so dass der Coach Akteure aus der zweiten Mannschaft oder den alten Herren aufbieten musste. Sereetz wurde seiner Favoritenrolle gerecht und bestimmte das Geschehen. Der FC Scharbeutz versteckte sich jedoch keineswegs und startete stets eigene Angriffe. In der zwölften Minute ging Sereetz in Führung nach einem Eckball stand Valmir Kelmendi sträflich frei und köpfte unbedrängt zum 0:1 ein. Der FC Scharbeutz war jedoch keineswegs geschockt und erarbeitete sich drei gute Ausgleichschancen. Doch Chris Ruppert, Stephan Wiese und Tim Freyer scheiterten knapp. In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste immer souveräner, während die Gastgeber nichts zuzusetzen hatten. Das 2:0 erzielte Maik Berndt (58.), Pascal Nowitzky zeichnete mit dem 3:0 (74.) für den Endstand verantwortlich. Beim FC Scharbeutz feierte Nils Becker nach langer Verletzungspause in den letzten fünf Minuten sein Comeback.

„Angesichts unserer Personalsorgen war das eine ordentliche Leistung, auch wenn Sereetz überlegen war und verdient gewonnen hat“, sagte Rosenlöcher. Für die Scharbeutzer ist die Hinrunde damit beendet. Nächste Woche gibt es eine zünftige Weihnachtsfeier. In der Winterpause wird die Mannschaft nur beim Hallenturnier des TSV Malente antreten. Ansonsten steht die Vorbereitung auf die Rückrunde im Vordergrund.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen