zur Navigation springen

Erntekrone wird für Grüne wieder zum Stein des Anstoßes

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Traditionell überreichten Landfrauen dem Plöner Kreistag eine Erntekrone. Und beinahe ebenso traditionell protestierten Abgeordnete der Grünen dagegen. Während der Fraktionsvorsitzende Axel Hilker und Regina Jaeger vor der Tür warteten, blieben Felicitas Freiin von Hollen und Gerd Dreßler demonstrativ sitzen.

Warum, das erklärte Dreßler in einer anschließenden Aktuellen Stunde, die sich eigentlich mit dem Thema „Massentierhaltung im Kreis Plön“ beschäftigen sollte. Als Kritik an der Arbeit der Selenter Landfrauen, von denen in diesem Jahr die Erntekrone kam, sollte der Protest nicht verstanden werden. Sondern als Protest gegen die allgemeinen Zustände in der Landwirtschaft.

„Ich habe keinen Respekt vor einer Landwirtschaft, die allein in Schleswig-Holstein 130 Tonnen Antibiotika verfüttert und die nach der Verladung der Tiere anschließend die Ställe desinfizieren muss“, so Dreßler. Zuvor hatte der CDU-Abgeordnete Werner Blöcker dem früheren Marinesoldaten Dreßler Anstandslosigkeit vorgeworfen. „Gerade Sie als Offizier sollten wissen, was Ehre ist.“ Es dürften nicht alle Landwirte gleich gesetzt werden, so Blöcker. „Ich kenne keinen Landwirt, der aus Überzeugung das macht, was derzeit gemacht werden muss.“ Vielmehr würden die Bauern von den Lebensmittelkonzernen unter Druck gesetzt. Er plädierte dafür, dass der Verbraucher seine Macht einsetze: „Der Verbraucher ist wie ein Elefant, der seine Kraft nicht erkennt.“

zur Startseite

von
erstellt am 24.Sep.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen