Kreistag in Plön: : Erntekrone bei „grünen Eskapaden“ übergeben

Die Erntekrone geriet durch die Eskapaden der Grünen in den Hintergrund.
Foto:
Die Erntekrone geriet durch die Eskapaden der Grünen in den Hintergrund.

In diesem Jahr blieb nur Gerd Dreßler im Kreistag sitzen. Zwei grüne Fraktionskollegen warteten vor der Tür.

von
26. September 2014, 10:36 Uhr

Die Ascheberger Landfrauen hatten in diesem Jahr die Erntekrone fleißig gebunden, die jetzt den Kreistagssitzungssaal ziert. Am Donnerstag nahmen Kreispräsident Peter Sönnichsen und Landrätin Stephanie Ladwig die Erntekrone vor dem Kreistag entgegen.

Die Abgeordneten hatten sich dazu von den Plätzen erhoben. Die Grünen, die Jahr für Jahr demonstrativ sitzen blieben, weil sie sich nicht zu Ehren einer Erntekrone erheben, waren in diesem Jahr gespalten. Lediglich Gerd Dreßler blieb sitzen. Ingrid Bredereck-Mallas und Lars Berwald erhoben sich. Axel Hilker und Regina Jaeger blieben in diesem Jahr vor der Tür des Kreistages stehen und warteten die Zeremonie ab.

Darüber erregte sich die Passader Landfrau Annette Blöcker: „Das Erheben aus dem Sessel zu Ehren der Erntekrone sollte im Kreistag keine Diskussion hervorrufen.“ Sie dankte Kreispräsident Peter Sönnichsen, dass er an dem Brauch der öffentlichen Übergabe festhalte.

Regina Jaeger (Grüne) stellte klar, dass sie nichts gegen die Institution Landfrauen habe. Sie beziehe sogar ein Teil ihres Einkommens aus der Landwirtschaft. Jaeger regte an, dass der Kreistag auch andere Menschen, Vereine oder Institutionen im Kreis würdigen sollte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen