zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. Oktober 2017 | 16:14 Uhr

Erinnerung an Flüchtlingsdrama

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 22.Okt.2014 | 13:28 Uhr

Eine besondere Lesung veranstalten Amnesty International, Gruppe Eutin-Plön, und der Friedenskreis Eutin. Im Binchen-Filmkunsttheater geht es morgen (30. Oktober) ab 19 Uhr um Flüchtlingsdramen und Flüchtlingspolitik. Am 3. Oktober des vergangenen Jahres sank unmittelbar vor der Küste der Insel Lampedusa ein Flüchtlingsboot. 360 Menschen ertranken oder verbrannten vor den Augen verzweifelt Hilfe leistender Fischer und der tatenlos zusehenden italienischen Küstenwache. Der in Hannover lebende italienische Autor Umberto Riccò hat aus Zeugenaussagen und dokumentarischem Material einen erschütternden Text entwickelt, der unterschiedliche Perspektiven auf die Katastrophe eröffnet und besonders die Einwohner von Lampedusa eindringlich zu Wort kommen lässt – eine szenische Lesung, die, unterstützt durch Bilder und Musik, auf intensive Weise das Drama des 3. Oktober 2013 vergegenwärtigt. Im Anschluss an die Lesung ist Gelegenheit, sowohl über das Stück als auch über die aktuelle Situation der Lampedusa-Flüchtlinge zu diskutieren. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten – diese soll für die Arbeit an den Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein gehen.

www.amnesty-international-eutin.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen