Eutin : Erhalt oder Abriss

Hält dem statischen Gutachten nicht stand: Seit kurzem ist das Haus in der Weidestraße 24 leer.
Hält dem statischen Gutachten nicht stand: Seit kurzem ist das Haus in der Weidestraße 24 leer.

Das Ackerbürgerhaus in der Eutiner Weidestraße 24 ist stark sanierungsbedürftig.

shz.de von
11. März 2017, 00:25 Uhr

Das letzte Ackerbürgerhaus in der Weidestraße 24 ist seit Jahren stark sanierungsbedürftig. Bisher wurde die städtische Immobilie für Schlichtwohnungen genutzt. Die letzten Bewohner zogen nach OHA-Informationen in der vergangenen Woche aus, das Gebäude steht nun leer.

Die Prüfung eines Statikers bestand das Gebäude schon damals nicht. Das Einstürzen einer Giebelwand wird seitdem mit einer Holzkonstruktion von außen verhindert. Rund 10000 Euro sind im aktuellen Haushaltsplan für Reparaturen vorgesehen.

Die grundlegende Frage, die die Stadtvertreter klären müssen: Soll das historische Gebäude in städtischem Besitz von Grund auf saniert werden? Und falls ja, wird dann noch einmal über die Grenzen des eigentlichen Sanierungsgebietes „Historischer Stadtkern“ nachgedacht, das derzeit direkt an den Bahnschienen endet – wenige Meter vor dem Denkmal? Oder wird das marode Gebäude an Privatpersonen veräußert, die sich zum Erhalt verpflichten und es sanieren?

Vor einem Jahr war der Bauausschuss dazu gespalten: Während SPD die dringende Sanierung gar nicht in Frage stellte, sondern forderte, warnte CDU vor voreiligen Entscheidungen, angesichts der damals in Aussicht gestellten fast 100  000 Euro, die für eine statische Sanierung notwendig wären.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen