Erfolgserlebnis für den TSV Süsel

shz.de von
19. Dezember 2015, 00:32 Uhr

Trotz eines zwischenzeitlichen Vier-Tore-Rückstandes setzten sich die Handballerinnen des TSV Süsel in der Regionsliga bei der HSG Wagrien mit 18:17 (8:7) Toren durch. In der Tabelle haben die Süselerinnen so mit der SG Glinde/Reinbek gleichgezogen, beide weisen nach neun Spielen 4:14 Punkte auf.

Nach der Pause brachte eine enge Deckung gegen Sarah Steinnus den TSV Süsel aus dem Konzept und führte zum 11:15-Rückstand (40.). Erst die eigene Auszeit sorgte wieder für Stabilität im Süseler Team, das durch Einsatz und Kampfgeist überzeugte. Zwei Minuten vor dem Abpfiff gelang der erneute Ausgleich, in der Schlussminute per Gegenstoß der Siegtreffer. „Im Gegensatz zum letzten Wochenende gegen den TSV Ratekau haben meine Spielerinnen fast durchgehend Siegeswillen gezeigt und konsequent gekämpft. Sie gaben sich zu keiner Zeit auf, und auch der Rückstand änderte nichts an der mannschaftlichen Geschlossenheit, die wir an den Tag legten“, sagte Trainer Thorsten Dittler. Die Süseler Tore warfen Sarah Steinnus (6), Dagmar Klemp, Corinna Markmann (je 4), Nadine Behrens (3) und Klara Meininghaus.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen