Erfolgreiche Nachwuchsschützen aus Ostholstein ziehen Bilanz

Kreisvorsitzender Heinrich Möller, Beisitzer Heiko Bausch und Rüdiger Witt als stellvertretender Jugendleiter dürfen sitzen bleiben: Die Vorsitzende Lore Bausch (v. re.) gratuliert dem neugewählten Beisitzer Bastian Koch, verabschiedet Jan Müller und dankt dessen Vater Klaus für mehr als 15 Jahre Jugendarbeit beim Schützenbund Glasau-Sarau.
Kreisvorsitzender Heinrich Möller, Beisitzer Heiko Bausch und Rüdiger Witt als stellvertretender Jugendleiter dürfen sitzen bleiben: Die Vorsitzende Lore Bausch (v. re.) gratuliert dem neugewählten Beisitzer Bastian Koch, verabschiedet Jan Müller und dankt dessen Vater Klaus für mehr als 15 Jahre Jugendarbeit beim Schützenbund Glasau-Sarau.

shz.de von
05. Januar 2016, 18:08 Uhr

Vierzig Jugendleiter und junge Mitglieder aus den 34 Schützenvereinen und Gilden Ostholsteins zogen jetzt beim Scharbeutzer Schützenverein Bilanz über das erfolgreiche Sportjahr 2015. Lore Bausch, Vorsitzende des Jugendvorstandes, verabschiedete den seit 2008 als Beisitzender mitwirkenden Jan Müller vom Schützenbund Glasau-Sarau und begrüßte als Nachfolger den von der Versammlung mit Mehrheit gewählten Bastian Koch vom selben Verein. Klaus Müller, der mehr als 15 Jahre die Jugendarbeit beim Schützenbund mit großem Erfolg geleitet hat, wurde mit viel Beifall und einem Geschenk verabschiedet. Für zwei Jahre erneut gewählt wurden als stellvertretender Jugendleiter Rüdiger Witt vom SSV Kassau und der Großenbroder Sportschützen Heiko Bausch.

Aus dem Jahresbericht von Lore Bausch wurde deutlich, wie erfolgreich die Ostholsteiner auf Landesebene waren. Gut 300 Jugendliche hat der Kreisverband mit seinen 2000 Mitgliedern. Zu den Landesmeisterschaften fuhren 84, 15 qualifizierten sich zur DM in München. Beim Endkampf der Kreismannschaften in Schleswig-Holstein standen drei Teams und zwei Einzelschützen oben auf dem Treppchen.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen