Eutin/Plön : Erfolgreiche Handwerksjugend

Die Besten aus dem Kreis Plön: (von links): Markus Meyer, Christopher Henkel, Jan Zimmermann, Michelle Paasch, Malte Julius Brink, André Kummerfeldt und Anna Gieseler.
1 von 4
Die Besten aus dem Kreis Plön: (von links): Markus Meyer, Christopher Henkel, Jan Zimmermann, Michelle Paasch, Malte Julius Brink, André Kummerfeldt und Anna Gieseler.

Kreishandwerkerschaft Ostholstein-Plön ehrte erfolgreiche Junggesellen / Beim Landeswettbewerb der beste Jahrgang seit 1998

Avatar_shz von
03. Dezember 2012, 12:12 Uhr

Plön/Eutin | 23 junge Leute, die in Betrieben der Kreishandwerkerschaft Ostholstein-Plön ausgebildet wurden, erreichten beim jüngsten Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks auf Landesebene den ersten, zweiten oder dritten Platz - so viele wie seit 1998 nicht mehr. Diese Tatsache war gestern Hintergrund bei einer Ehrung der Landesbesten durch Kreishandwerksmeister Ulrich Mietschke. In der Feierstunde in der Förde-Sparkasse Plön wurden gleichzeitig langjährige Ehrenamtler und Handwerksmeister ausgezeichnet.

Der Wettbewerb sei ein Zeichen guter Ausbildung, betonte Mietschke. Mit elf Erstplatzierten in verschiedenen Berufen habe die Kreishandwerkerschaft 20 Prozent der Landessieger gestellt. Zudem belegten jeweils sechs Teilnehmer die zweiten und dritten Plätze. Neben der Ausbildung in den Betrieben hätten die Beruflichen Schulen einen erheblichen Anteil an diesem Erfolg.
Energiekosten belasten das Handwerk

Beim Blick auf die aktuelle wirtschaftliche Situation des Handwerks äußerte Mietschke seine Erwartung, dass Aufträge der öffentlichen Hand in den Kreisen Plön und Ostholstein verstärkt wieder Betrieben aus der Region erteilt werden müssten. Viele Kommunen müssten daran erinnert werden, dass der Gesetzgeber vom wirtschaftlichsten und nicht vom billigste Angebot bei einer Auftragsvergabe gesprochen habe.

Belastet werde das Handwerk vor allem durch Energiekosten, die allein von 2008 bis 2011 um das dreieinhalbfache gestiegen seien. Das Handwerk sage "Ja zur Energiewende", aber es könne nicht sein, dass Großkonzerne bevorteilt und kleine Betriebe zur Kasse gebeten würden.
"Handwerk hat nach wie vor goldenen Boden"

Zu den Säulen der Wirtschaft in der Region zähle neben Tourismus und Landwirtschaft vor allem das Handwerk, das einen wesentlichen Teil der Ausbildungsplätze bereithalte, betonte Wilfried Sommer, Vorstandsmitglied der Förde-Sparkasse. "Handwerk hat nach wie vor goldenen Boden. Sorgen wir alle gemeinsam dafür, dass es so bleibt", sagte Burkhard Klinke, 2. stellvertretender Landrat des Kreises Ostholstein. Plöns Kreispräsident Peter Sönnichsen erinnerte an die tragende Rolle der Arbeitgeber bei der Sicherung der Lebensqualität in der Region.

Für ihr ehrenamtliches Engagement im Handwerk wurden Dirk Westphal und Sven Krohn ausgezeichnet: Urkunde und Silberne Ehrennadel überreichte Andreas Katschke, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Lübeck. Dirk Westphal, Geselle bei der Tischlerei Mielke in Süsel, ist seit 1990 in Ausschüssen für Zwischenprüfungen, Lehrlingsausbildung- und Lehrlingsstreitigkeiten in der Tischler-Innung. Fleischermeister Sven Krohn ist seit 1996 als Vorsitzender in zwei Ausschüssen der Fleischer-Innung Holstein-Nord und als Mitglied im Ausschuss für Lehrlingsstreitigkeiten seit 1996 aktiv.
Ehrung mit dem Goldenem Meisterbrief

Für 50 Jahre Meistertätigkeit im Handwerk wurden Schmiedemeister Oswald Kramer aus Bujendorf, Kfz-Meister Gerhard Hille (Grömitz), Maler- und Lackierermeister Paul Matthiensen (Oldenburg) und Mauermeister Karl-Joachim Lafrenz (Petersdorf/Fehmarn) mit dem Goldenen Meisterbrief geehrt.

Urkunden, Präsente und Fortbildungsgutscheine erhielten die Landesbesten. Landessieger waren Beton- und Stahlbetonbauer Christopher Henkel, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker Malte Julius Brink (auch 2. Bundessieger), Kfz-Mechatroniker André Kummerfeldt, Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Lennart Frehse (Lehrbetrieb Thies Hahn, Eutin), Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik Janosch Mahnke, Parkettleger Matthis Bruß, Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk Michelle Paasch, Automobilkaufmann Moritz Bodendiek; Zweitplatzierte: Elektroniker für Maschinen- und Antriebstechnik Jan Zimmermann, Goldschmiedin Jeanne Vivian Tetzke (Lehrbetrieb Katja Krieglstein Stockelsdorf), Damen-Maßschneiderin Regina Meier (Damenschneidermeisterin Iris Reiche, Timmendorfer Strand), Kauffrau für Bürokommunikation Helena Heide; Drittplatzierte: Metallbauer Gerrit Grebien, Elektroniker Markus Meyer, Damen-Maßschneiderin Lara-Marie Woggon (Iris Reiche), Fotografin Anna Gieseler (Foto-Jessen Plön), Sonderwettbewerb des Tischlerhandwerks "Die Gute Form" Leonard Ziemer.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen