Erfahrung setzt sich deutlich durch

Mutig setzt sich HSG-Angreiferin Malin Gertulla gegen die Malenter Deckung durch.
Foto:
Mutig setzt sich HSG-Angreiferin Malin Gertulla gegen die Malenter Deckung durch.

Handball-Kreisliga der Frauen: Malente/DG III siegt bei der HSG Eutin II

shz.de von
14. September 2013, 00:36 Uhr

Erfahrung setzte sich in der Handball-Kreisliga der Frauen durch. Die SG Malente/DG III sicherte sich mit 26:6 Toren gegen die HSG Eutin II einen deutlichen Auftaktsieg.

Das Ergebnis habe nicht dem Spielverlauf entsprochen, meinte die Eutiner Trainerin Susanne Zirkel. Während die Gastgeberinnen in der Sieverthalle Wurfpech hatten oder an der Malenter Torhüterin Micaela Buck scheiterten, setzte sich die SG Malente/DG III Tor um Tor ab. „Die Malenterinnen haben ihre große Erfahrung in der Abwehrarbeit und im Torabschluss konsequent ausgespielt“, meinte Susanne Zirkel. Die Eutinerinnen spielten mit Jacqueline Rose, Luisa Gerhards, Theresa Bohl (3), Franziska Sager, Jennifer Hinz, Christina Boll (je 1), Malin Gertulla, Janine Barmwater, Maike Stephan, Alina Leitner, Claudia Schuster, Jana Schrödter und Liza Mikkewicz.

Für die SG Malente/DG III spielten Micaela Buck, Liane Drews, Corinna Schlemminger (9), Anika Ochs (7), Sandra Worm (5), Marnie Richert (3), Ragna Delfs, Tanja Bänisch (je 1), Andrea Grunwald und Anja Fürstenberg.

Beide Teams haben an diesem Wochenende spielfrei. Die Malenterinnen haben am Sonnabend, dem 21. September, ab 19 Uhr Heimrecht gegen den TSV Grube. Die HSG-Reserve spielt am Sonntag, dem 22. September, um 15 Uhr in der Arnesbokenhalle beim MTV Ahrensbök.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen