zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Dezember 2017 | 19:59 Uhr

Entwicklung verschieden

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Arbeitslosigkeit entwickelt sich unterschiedlich

von
erstellt am 30.Okt.2014 | 11:07 Uhr

Die Arbeitslosigkeit hat in den Kreisen Ostholstein und Plön im Oktober unterschiedliche Entwicklungen genommen: In Ostholstein stieg die Arbeitslosigkeit im Lauf des Monats leicht an, sie blieb aber unter dem Wert des Vorjahres. Im Nachbarkreis hingegen sank die Zahl der Arbeitslosen, das Niveau blieb aber höher als vor einem Jahr.

Im Kreis Ostholstein waren zu Monatsende 5507 Frauen und Männer arbeitslos gemeldet, 62 mehr als im September und 173 weniger als im Vorjahr. Die Arbeitslosenquote stieg leicht auf 5,5 Prozent (Vorjahr auf 5,7). 1703 Arbeitslose wurden bei den Arbeitsagenturen betreut, 148 weniger als vor einem Jahr. Beim Jobcenter Ostholstein waren 3804 Personen gemeldet, 25 weniger als vor einem Jahr.

In Eutin waren Ende Oktober 1710 Arbeitslose gemeldet. Ihre Zahl stieg um 9 gegenüber dem Vormonat und ging um 51 gegenüber dem Vorjahreswert zurück. Die Arbeitslosenquote betrug 7,2 Prozent (Vorjahr 7,5). Es meldeten sich 366 Personen arbeitslos, während 352 Personen ihre Arbeitslosigkeit beendeten.

In Neustadt ging die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum September 2014 um 11 und im Vergleich zum Vorjahr um 40 auf 774 Personen zurück. Die Arbeitslosenquote betrug 4,8 Prozent (Vorjahr 5,1). In Oldenburg waren Ende Oktober 1393 Arbeitslose gemeldet, 83 mehr als im Vormonat und 68 weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug 5,6 Prozent. In Timmendorfer Strand ist die Arbeitslosigkeit um 7 Betroffene auf 715 gestiegen. Das waren 2 Personen weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug 4,7 Prozent (Vorjahr 4,8).

Im Kreisgebiet Plön wurden am Monatsende 3470 Arbeitslose gezählt. Das waren 12 weniger als im September, aber 220 mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote ist aktuell 5,4 Prozent (Vorjahr 5,1). 1326 Menschen wurden von der Arbeitsagentur betreut, 81 mehr als vor einem Jahr. 2144 Arbeitslose waren Kunden des Jobcenters, das ist ein Zuwachs von 139 im Vergleich dem Vorjahr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen