zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. August 2017 | 00:40 Uhr

Enttäuschte Trainer

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Fußball-Kreisliga Plön: Fortuna Bösdorf verliert gegen Spitzenreiter Probsteier SG 2:3(1:0)

Der Bösdorfer Trainer Ismet Nac machte seinem Unmut bereits während der Partie seiner Fortuna gegen die als Tabellenführer angereiste Probsteier SG Luft. „Redet endlich miteinander!“, forderte er seine Spieler deutlich auf. Am Ende der Partie in der Fußball-Kreisliga Plön attestierte er seinem Team nach einer unnötigen 2:3(1:0)-Niederlage „einen Rückfall in alte Zeiten“.

Bösdorf hatte bereits nach acht Minuten Pech, als ein 28-Meter-Freistoß von Arne Anders am Torpfosten landete. Fünf Minuten später zögerte Kapitän Christian Koschmann im Abschluss zu lange und passte dann quer auf den in Abseitsposition befindlichen Anders. Der Tabellenführer blieb in der ersten Halbzeit den Beweis eines Spitzenteams schuldig. So sahen die Fans vor der Pause eine ereignisarme Begegnung mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Den einzigen Höhepunkt stellte der Treffer von Arne Anders in der 24. Minute dar, als er sich energisch durchsetzte und sicher zum 1:0 abschloss. In den zweiten 45 Minuten erhöhten die Gäste die Intensität.

Ohne fußballerisch zu überzeugen, übernahm das Team die Initiative. Kai Helms nutzte eine Konfusion in der Fortuna-Abwehr nach 68 Minuten zum 1:1. Der eingewechselte Ilias Pappas brachte das Nac-Team eine Viertelstunde vor dem Abpfiff mit 2:1 erneut in Führung. „Danach haben wir den Gegner durch eigene Fehler zum Toreschießen eingeladen“, ärgerte sich Nac. Nach einem Fehlpass im Bösdorfer Spielaufbau brachte Karsten Heyck im Strafraum Kai Helms zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelte Fabian Hoppe zum 2:2 (80.).

Ein erneuter Ballverlust in der Vorwärtsbewegung begünstigte zwei Minuten später den Siegtreffer der Gäste. Fabian Hoppe schoss den 3:2-Sieg für die Probsteier SG heraus. In den Schlussminuten vergaben die Gastgeber durch Christian Koschmann, Ilias Pappas und Arne Anders, der per Kopf am stark reagierenden Maik Friese im SG-Tor scheiterte, gute Ausgleichschancen.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Sep.2015 | 15:16 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen