Schönwalde : Entsteht im Schutzgebiet ein „Solarpark Kniphagen“?

Avatar_shz von 07. September 2020, 16:22 Uhr

shz+ Logo
Im bestehenden Landschaftsschutzgebiet  (LSG) „Bungsberg mit Vorland“ soll in unmittelbarer Nachbarschaft zum bestehenden Windpark auf 48 Hektar ein Solarpark mit 45 Megawatt Leistung entstehen. Dafür muss die Fläche aus dem LSG entlassen werden.
Im bestehenden Landschaftsschutzgebiet (LSG) „Bungsberg mit Vorland“ soll in unmittelbarer Nachbarschaft zum bestehenden Windpark auf 48 Hektar ein Solarpark mit 45 Megawatt Leistung entstehen. Dafür muss die Fläche aus dem LSG entlassen werden.

130.000 Module auf 48 Hektar – CDU Schönwalde sucht die Konfrontation mit dem Kreis.

Schönwalde | Mit den Stimmen der CDU und bei geschlossener Enthaltung der SPD-Mitglieder fasste der Bauausschuss der Gemeinde Schönwalde jüngst den Aufstellungsbeschluss für einen Solarpark mit 45 Megewatt Leistung in der Feldmark zwischen Kniphagen und Hobstin. Während die Ausschussvorsitzende Bärbel Seehusen (SPD) gerne eine angemessene Form der Bürgerinformation...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen