Entscheidung nach einer halben Stunde

shz.de von
29. August 2018, 23:42 Uhr

Die SG Scharbeutz/Süsel verlor beim SV Hansühn mit 0:1(0:1) Toren und ist in der dritten Runde des Fußball-Kreispokals ausgeschieden. Die Gäste brauchten lange, um in die Partie zu kommen. Viele Ausfälle und angeschlagene Auswechselspieler schwächten den Kader stark.

Der SV Hansühn spielte clever, setzte immer wieder Nadelstiche und erzielte nach einer guten halben Stunde das Tor des Tages. Nach dem Seitenwechsel kontrollierten die Gäste zwar das Spiel, doch der Ballbesitz wurde nicht in Chancen umgemünzt. Die Offensivaktionen waren nicht zwingend genug.

Der Scharbeutzer Trainer Dennis Rosenlöcher nahm die Niederlage gelassen: „Es ist schade, dass wir verloren haben, aber das ist auch kein Beinbruch. Auf eine Niederlage folgt auch wieder ein Sieg. Der SV Hansühn hat gut gespielt und ist verdient in die nächste Runde eingezogen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen