zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Oktober 2017 | 23:03 Uhr

Entscheidung in der ersten Halbzeit

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 25.Jan.2016 | 10:20 Uhr

Die Regionsliga-Handballer der HSG Holsteinische Schweiz II verloren ihr erstes Heimspiel in der Rückrunde gegen den TuS Lübeck 93 III deutlich mit 21:39(11:21).

Gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt versuchte das Team von Trainer Alexander Buse zunächst, mitzuhalten. Dario Rankovic dreifach, Andre Buse zweifach und der aus der A-Jugend aushelfende Lasse Gehmeyr mit einem Treffer sorgten für die ersten sechs HSG-Tore. Von da an gelang es den Gästen aber schnell, auf bis zu zehn Tore zu enteilen und das Spiel schon vor dem Halbzeitpfiff zu entscheiden.

In der zweiten Spielhälfte hielt das Holstein-Team zunächst den Abstand konstant, doch in der Folgezeit konnten die Lübecker weiter davonziehen und das Heimteam letztlich deklassieren. „Wir haben bisher nur einen richtigen Heimsieg feiern können“, sagte HSG-Spieler Steffen Schulz nach den Spiel. Gegner damals war der TSV Groß Grönau, der aktuell zu den Top-Drei der Liga zählt. Die HSG muss am kommenden Wochenende nach Groß Grönau. „Auswärts haben wir aktuell mehr Punkte erkämpft als zuhause. Wer weiß, vielleicht klappt es diesmal wieder“, übt sich Schulz in Optimismus.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen