zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

11. Dezember 2017 | 22:09 Uhr

Entscheidung in den Schlussminuten

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

A-Jugendfußballer der SG Eutin/Malente schlagen die SG Pansdorf/Ratekau 4:1

shz.de von
erstellt am 03.Sep.2013 | 00:33 Uhr

Die A-Jugend der SG Eutin/Malente feierte in der Fußball-Verbandsliga Süd mit einem 4:1(1:1) gegen die SG Pansdorf/Ratekau den dritten Saisonsieg. Dennoch war Trainer Jochen Buhrmann nur mit dem Ergebnis zufrieden.

Dem Coach standen aufgrund von Verletzungen und Klassenfahrten nur 13 Akteure zur Verfügung. Dennoch gelang den Gastgebern ein Traumstart. Bereits in der sechsten Minute spitzelte Paul Schulz den Ball zum 1:0 ins Netz. Die frühe Führung gab jedoch keine zusätzliche Sicherheit. Die Gäste gestalteten das Geschehen offen, doch in Tornähe blieben beide zunächst blass. Dennoch gelang Pansdorf/Ratekau in der 36. Minute der Ausgleich zum 1:1-Pausenstand.

Der zweite Durchgang begann vielversprechend. Schon in der 46. Minute gelang Sören Becker die erneute Führung. Jetzt waren die Gastgeber die bessere Mannschaft mit einem klaren Chancenplus. Die SG Eutin/Malente stand sicher in der Defensive und investierte deutlich mehr.

Den verdienten Lohn gab es jedoch erst in der Schlussphase, als die Gäste aufmachten. Jeweils nach Kontern sorgten Malte Villbrandt in der 87. und Jannik Niebergall nur eine Minute später für die Entscheidung zum 4:1-Endstand. „Wir haben eine Menge liegen lassen, weil wir teilweise nicht zielstrebig genug waren. Da müssen wir uns noch verbessern. Aber das Ergebnis stimmte und die Mannschaft hat die Ausfälle gut kompensiert“, sagte Trainer Jochen Buhrmann nach dem Abpfiff.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen