zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 23:19 Uhr

Entscheidung am letzten Spieltag

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Die erste Damen 40-Mannschaft des Eutiner Tennisclubs Grün-Weiß hat es in der Winterrunde der Verbandsliga mit einem hohen Staffel-Niveau zu tun. Das war besonders gegen den Tabellenzweiten TC Uetersen zu spüren. Die Gegnerinnen waren durchweg in höhere Leistungsklassen als die Eutinerinnen eingestuft, und so konnten die Grün-Weißen bei der Auswärtsbegegnung nur Schadensbegrenzung versuchen.

Ohne die Eutiner Nummer eins, Caroline Abrolat, mussten alle weiteren Spielerinnen um eine Position aufrücken. Birgit Janus verlor das Spitzenduell nach größtmöglicher Gegenwehr mit 1:6, 1:6, Sigrid Steffen stand beim 0:6, 1:6 auf verlorenem Posten. Birgit Hein konnte im ersten Satz noch mithalten, obewohl die ein frühes Break kassiert hatte, jedoch ging ihr im zweiten Satz die Kraft aus, sie verlor 5:7, 1:6. Den Ehrenpunkt holte Petra Beer, die nach 3:6 noch 6:2 und 10:6 in drei Sätzen die Oberhand behielt.

In den Doppeln war für die Eutinerinnen nichts zu holen. Birgit Janus/Sigrid Steffen unterlagen mit 1:6, 1:6 ebenso klar wie Petra Beer und Ingrid Gutzeit, die sich mit 2:6, 1:6 geschlagen geben mussten.

Ende Februar muss sich in der letzten Saisonbegegnung gegen den TC Großensee sich im direkten Duell entscheiden, wer die Verbandsliga Richtung Bezirksliga verlassen muss. Mannschaftsführerin Birgit Janus hofft, dass sie dafür wieder auf Caroline Abrolat zurück greifen kann.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Feb.2016 | 17:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert