zur Navigation springen

Timmendorfer Strand : Engagierter Passant stoppt Dieb

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Ein Mann stiehlt eine Bronzeskulptur aus einem Geschäft. Die Angestellte verfolgt ihn - vergebens. Doch dann naht Hilfe.

Timmendorfer Strand | Viele sahen bei der Flucht nur zu, einer schritt ein: Ein 44-jähriger Mann aus Fulda hat in Timmendorfer Strand einen Kunstdieb aufgehalten. Am Sonntagnachmittag kümmerte sich eine Angestellte in einer Timmendorfer Galerie um zwei Kunden. Ein weiterer Mann hielt sich zeitgleich in dem Geschäft auf. Als  er kurz vor 14 Uhr wieder ging, stellte die Frau sofort fest, dass eine wertvolle Bronzeskulptur aus dem Schaufenster fehlte.

Die 63-jährige Angestellte ging dem vermeintlichem Dieb hinterher - und rief nach ihm. Vergeblich. Sie erhöhte das Tempo, rief an der Strandalle den umstehenden Passanten zu, den Täter festzuhalten. Die meisten reagierten nicht - aber ein 44-Jährigen aus Fulda. Dieser hielt energisch den Flüchtenden an der Jacke fest und forderte ihn auf, stehen zu bleiben.

Der 57-jährigen Verdächtige aus Hamburg wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die Skulptur „Entfaltung der Nike“ hatte der Dieb unter seiner Jacke verborgen. Die wertvolle Figur im Wert von knapp 2300 Euro wurde an die Galerie zurückgegeben. Die Polizei lobte das engagierte Eingreifen des 44-Jährigen.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2014 | 14:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen