zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

16. Dezember 2017 | 04:59 Uhr

Endgültige Entscheidung für Tanja Rönck

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Bürgermeisterwahl in Malente: FWM unterstützt 46-Jährige und will kein weiteres Gespräch mit Jörg Meyer

shz.de von
erstellt am 03.Feb.2016 | 16:11 Uhr

Eine erste Entscheidung im Kampf um das Malenter Bürgermeisteramt und die Nachfolge von Michael Koch ist bereits gefallen. Die Freien Wähler Malente (FWM) setzen definitiv auf die Malenterin Tanja Rönck (46) und nicht auf Jörg Meyer (54), den die SPD als Kandidaten nominieren will. „Ich habe die Unterlagen für Frau Rönck bereits in der vergangenen Woche im Rathaus abgegeben“, erklärte FWM-Fraktionschef Holger Bröhl.

Die Freien Wähler hatten Rönck zwar bereits vor knapp einem Jahr präsentiert, dennoch hatten sie später gemeinsam mit SPD, Grünen und FDP per Anzeige nach einem Bürgermeisterkandidaten gesucht. Sie hatten auch noch an einem Gespräch zwischen Vertretern der anderen Parteien mit Jörg Meyer (SPD) teilgenommen, doch einem Einzelgespräch mit ihm erteilten sie nun eine Absage. „Die Freien Wähler werden an keinen Gesprächen mit dem SPD-Kandidaten teilnehmen“, stellte Bröhl klar.

Das war bei Jörg Meyer nach dem ersten Treffen noch anders angekommen. Er hatte dem OHA erklärt, er werde am kommenden Dienstag nacheinander mit FDP, Grünen und Freien Wählern sprechen, um für eine Unterstützung seiner Kandidatur zu werben. Meyer blieb gestern bei seinem Gesprächsangebot, auch der CDU habe er ein Gespräch angeboten, erklärte der Eckernförder Finanzbeamte. Zwar sei ihm auch klar, dass diese nicht von ihrem Kandidaten Hans-Werner Salomon (59) abrücken werde, doch er wolle allen die Hand reichen.

Einzelgespräche mit allen drei Bürgermeisterkandidaten will die FDP in den nächsten Wochen führen, kündigte FDP-Ortsvorsitzender Wilfred Knop an. Danach strebe seine Partei an, bis Ende Februar eine Entscheidung zu treffen. Besondere Eile hat Knop damit nicht. Die Bewerbungsfrist ende schließlich erst am 11. April. Und es sei ja nicht ausgeschlossen, dass sich noch weitere Kandidaten meldeten.

Die Malenter Grünen haben sich bereits vor einiger Zeit mit Tanja Rönck getroffen. Nach dem Gespräch mit Jörg Meyer solle „sehr zeitnah“ entschieden werden, ob sie einen der Kandidaten unterstützen würden, erklärte Dagmar Nöh-Schüren. Sicher scheint derzeit, dass dies nicht der Polizeibeamte und derzeitige CDU-Fraktionschef Hans-Werner Salomon sein wird, mit dem die Grünen in der Vergangenheit einige Differenzen ausgetragen hatten.

Die Malenter Wähler sind am 29. Mai aufgerufen, einen neuen Bürgermeister zu bestimmen. Der Termin für eine mögliche Stichwahl ist am 19. Juni. Die Amtszeit von Bürgermeister Michael Koch endet am 29. August.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen