zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 07:12 Uhr

Elterninitiative feierte Jubiläum

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Seit zehn Jahren betreibt der Verein die Cafeteria in der Schule an den Auewiesen / Spenden und ehrenamtliche Unterstützung sind hochwillkommen

Ihr zehnjähriges Bestehen hat die Elterninitiative an der Schule an den Auewiesen in der Mensa der Schule gefeiert. Manuela Fenske als Vorsitzende des Vereins hob vor den Gästen den hohen Stellenwert des täglichen, ehrenamtlichen Einsatzes der Vereinsmitglieder hervor. Anwesend waren Bürgervorsteher Rainer Geerdts, Gemeindevertreter, Dr. Thilo Philipp, Astrid Fock und Klaus-Peter Prem als ehemalige und derzeitige Mitglieder der Schulleitung, Gründungsmitglieder der Initiative sowie ehemalige und aktive Mitarbeiter der Cafeteria.

Immer wieder stehe die Initiative vor der Herausforderung, neue freiwillige Helfer zu begeistern, denn einige der aktiven Mütter hätten gar keine Kinder mehr an der Schule an den Auewiesen, sagte Manuela Fenske. „Um die Cafeteria weiterhin an allen Schultagen öffnen zu können, freuen wir uns über jede helfende Hand, auch von Großmüttern, Großvätern oder jedem, der ein wenig Zeit in unsere Initiative investieren möchte.“

Rainer Geerdts bekräftigte die Ausführungen von Manuela Fenske. Im Bürgervorsteher hat der Verein einen zuverlässigen Fürsprecher, der sich selbst ein Bild von der Arbeit der Elterninitiative gemacht hat: Im vergangenen Jahr gewann er bei einem zweiwöchigen Einsatz in der Cafeteria einen umfassenden Einblick in die Bedeutung der Initiative.

Schulleiter Dr. Thilo Philipp und seine Stellvertreterin Astrid Fock zeichneten noch einmal ein Entwicklungsbild der vergangenen Jahre und lobten die gute Zusammenarbeit mit der Elterninitiative. „Die Cafeteria steht heute als verlässliche Größe für gesundes Frühstück in der Schule, denn so manches Kind kommt ohne Frühstück in den Unterricht“, sagte Astrid Fock. Außerdem begleite der Verein beispielsweise Schulabschlussveranstaltungen gastronomisch und unterstützte Schulprojekte und Klassenfahrten durch Überschüsse.

Die Elterninitiative benötigt auch weiterhin finanzielle Unterstützung von Seiten der Gemeinde und praktische Hilfe. Als Spender für das tägliche Obst zum Nulltarif konnte der Verein bereits Spender gewinnen. „Wer sich gern ehrenamtlich einsetzen möchte, ist bei uns herzlich willkommen“, erklärt die Vorsitzende Manuela Fenske. Informationen gibt sie unter der Telefonnummer 04523/ 984001.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2014 | 11:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen