zur Navigation springen

Fussball-Kreisliga Ostholstein : Elfer-Pack in Überzahl

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

TSV Malente bessert sein Torkonto mit einem 11:0(5:0)-Sieg gegen den TSV Ratekau auf.

In der Fußball-Kreisliga Ostholstein gewann der TSV Malente in einer einseitigen Partie mit 11:0(5:0) Toren gegen den TSV Ratekau. Die Gäste waren mit gerade mal zehn Spielern angereist.

Von Beginn an entwickelte sich eine einseitige und langweilige Partie. Der TSV Malente war den Ratekauern in allen Belangen überlegen. Die Gäste waren nur auf Schadensbegrenzung und gaben während der gesamte 90 Minuten nur einen, allerdings harmlosen, Torschuss ab.

So war der Führungstreffer durch Fabian Reichenbach in der 15. Minute schon überfällig. Malente setzte nach und erarbeitete sich im Minutentakt gute Chancen. Dem 2:0 von Matthias Kohn in der 23. Minute folgte drei Minuten später das 3:0 durch Kolja Wuske. Derselbe Spieler erhöhte nach 35. Minuten auf 4.0. Für den Halbzeitstand zeichnete wiederum Matthias Kohn verantwortlich.

Die zweite Halbzeit war gerade mal drei Minuten alt, als dem Ratekauer Ole Werre ein Eigentor unterlief. Die weitere Treffer fielen wie reife Früchte, wobei die Gastgeber noch etliche Chancen ausließen. Fabian Reichenbach (58.), Kevin Schwatlo (62.) und wiederum Reichenbach (66.) schraubten das Resultat auf 9:0. In der 76. Minute wurde es zweistellig, als Reichenbach mit seinem vierten Tor zum 10:0 traf. Den Endstand, mit dem Ratekau noch gut bedient war, erzielte Niels Matzanke in der 88. Minute.

„Das war natürlich kein Maßstab und für uns nur ein Trainingsspiel. Dennoch Kompliment an den TSV Ratekau, dass er angetreten ist und stets fair gespielt hat“, sagte der Malenter Trainer Thomas Bachmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen