Elektro-Innung Ostholstein wählt neuen Innungsvorstand

Der neu gewählte Innungsvorstand: (v. li.) Uwe Schiebold, Stefan Erbs, Ulrich Mietschke, Smari Schütze-Jakobsson, Geschäftsführerin Tanja Schatomski, Jörg Guttau und Rainer Steinbock.
Foto:
1 von 2
Der neu gewählte Innungsvorstand: (v. li.) Uwe Schiebold, Stefan Erbs, Ulrich Mietschke, Smari Schütze-Jakobsson, Geschäftsführerin Tanja Schatomski, Jörg Guttau und Rainer Steinbock.

shz.de von
07. November 2016, 11:15 Uhr

Anlässlich der Herbstinnungsversammlung der Elektro-Innung Ostholstein in Pönitz am See stand die Neuwahl des Innungsvorstandes und der Ausschüsse auf der Tagesordnung. Dabei wurde Ulrich Mietschke einstimmig für fünf weitere Jahre zum Obermeister gewählt. Der Groß Schlaminer Elektroinstallateurmeister, der auch Kreishandwerksmeister für die Kreise Ostholstein und Plön sowie Landesinnungsmeister des schleswig-holsteinischen Elektrohandwerks ist, steht der Fachorganisation im Kreis Ostholstein bereits seit 1987 vor.
Sein Stellvertreter im Amt des Obermeisters bleibt weiterhin Rainer Steinbock aus Bad Malente-Gremsmühlen, der zeitgleich auch als Vorsitzender des Gesellenprüfungsausschusses der Elektro-Innung Ostholstein wiedergewählt worden ist. Der Stockelsdorfer Smari Schütze-Jakobsson ist durch die stimmberechtigten Delegierten der Innung im Amt des Kassenführers bestätigt worden, ebenso wie Jörg Guttau aus Neustadt, der weiterhin als Schriftführer der Innung fungiert. Zudem gehören Uwe Schiebold aus Lensahn als Lehrlingswart sowie erstmals Stefan Erbs aus Eutin als Beisitzer dem neu gewählten Innungsvorstand an.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen