Eishockey: Verfolger deklassiert

Jason Horst schließt seinen Sololauf in Unterzahl zum zwischenzeitlichen 9:0 ab. Gäste-Goalie Björn Landgrebe ist machtlos.
1 von 2
Jason Horst schließt seinen Sololauf in Unterzahl zum zwischenzeitlichen 9:0 ab. Gäste-Goalie Björn Landgrebe ist machtlos.

shz.de von
25. November 2018, 20:32 Uhr

Der Club für Eissport in Timmendorf (CET) jagt weiter im Eiltempo durch die Landesliga. Im Spitzenspiel zwischen Spitzenreiter CET und dem ärgsten Verfolger Adendorfer EC 1b gewann das Team von Trainer Jocki Dittrich mit 11:0(2:0, 6:0, 3:0) Toren und baute die Tabellenführung weiter aus.

Vor 425 Zuschauern ließen die Timmendorfer nie Zweifel daran aufkommen, wer das Eis als Sieger verlassen würde. Allerdings dauerte es bis zur zwölften Minute, ehe Florian Spiegel den Torreigen eröffnete. Kurz darauf erhöhte Rino Schröder zum 2:0-Pausenstand. Im zweiten Drittel drehten die Gastgeber auf und erzielten gleich ein halbes Dutzend Tore. Marco Meyer (21.) traf in Überzahl zum 3:0, dem Jason Horst (28.) und Moritz Meyer (30.) mit einem Unterzahltor die weiteren Treffer folgen ließen. Innerhalb weniger Sekunden erhöhten Thilo Strüber (32.), Kjell Caesar (33.) und erneut Schröder (33.) auf 8:0. Im letzten Spielabschnitt nahmen die Timmendorfer das Tempo heraus, ohne die Kontrolle zu verlieren. Jason Horst (45., 49.) gestaltete das Ergebnis zweistellig, bevor Robin Prieß (51.) mit dem 11:0 den Schlusspunkt setzte. Die Adendorfer, mit nur elf Feldspielern angereist, waren überfordert wehrten sich aber tapfer und äußerst fair.

Das nächste Heimspiel bestreiten die Timmendorfer am nächsten Sonnabend. Dann erwartet das Dittrich-Team um 20 Uhr den Altonaer SV.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen