zur Navigation springen

Eishockey: „Beach Boys“ treffen zwei Mal auf die Harzer Falken

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 28.Jan.2016 | 22:05 Uhr

In der Eishockey-Oberliga trifft der EHC Timmendorfer Strand an diesem Wochenende zweimal auf die Harzer Falken aus Braunlage. Zunächst reisen die „Beach Boys“ an den Wurmberg und empfangen die Falken am Sonntag um 18 Uhr auf dem eigenen Eis. Trainer Martin Williams will am Wochenende mindestens drei Punkte einfahren.

Die personelle Situation bei den Timmendorfern hat sich entspannt. So nahmen Jason Horst und Tjalf Caesar wieder am Mannschaftstraining teil und sind einsatzbereit. Kapitän Marcus Klupp fehlte zwar mit Fieber, soll bis Freitag aber wieder fit sein. Während Thorben Saggau beide Spiele bestreitet, steht hinter dem Einsatz von Marco Meyer noch ein Fragezeichen. Er kugelte sich in Duisburg gleich drei Wirbel aus. Wahrscheinlich werden Jason Horst mit Pierre Kracht und Jared Wynia eine Reihe bilden, während die Saggau-Brüder mit Moritz Meyer stürmen sollen. Kenneth Schnabel wird mit Tauno Zobel und Marco Meyer oder Martin Williams in einer Linie spielen.

Im Tor wird weiter Kevin Beech auflaufen. „Er befindet sich in einer Top-Form. Es gibt keinen Grund, einen Wechsel vorzunehmen“, sagt Trainer Martin Williams. Inzwischen sind auch Top-Clubs aus der Oberliga auf die Klasse von Beech aufmerksam geworden und haben bereits Angebote abgegeben.

Die Harzer Falken sind schwer in die Saison gekommen, haben sich jedoch gefangen. Derzeit liegen sie vier Punkte hinter Timmendorf auf dem 14. Tabellenplatz, haben jedoch zwei Spiele weniger bestritten. Daher müssen die Beach Boys mindestens einen Sieg einfahren, um die Braunlager auf Distanz zu halten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen