zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 12:35 Uhr

Eishockey: 1:3-Niederlage in Hamburg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Eishockey-Oberligist EHC Timmendorfer Strand kassierte in seinem zweiten Auswärtspiel die zweite Niederlage. Der Drittligist unterlag bei den Hamburg Crocodiles mit 1:3(0:0, 0:3, 1:0) Toren.

Im ersten Drittel waren die „Beach Boys“ die bessere Mannschaft mit mehr Spielanteilen. Doch selbst mit hochkarätigen Chancen scheiterten die Timmendorfer am starken Hamburger Goalie Christoph Oster. Die Gastgeber waren nur in Überzahl gefährlich, doch auch Jan-Niklas Gebert im Timmendorfer Tor hatte einen guten Tag erwischt. So blieb der erste Spielabschnitt torlos.

Im zweiten Drittel kippte die Partie zu Gunsten der Crocodiles. Die Gastgeber zogen innerhalb von drei Minuten auf 3:0 davon. Die Ostholsteiner konnten sich in dieser Phase bei Gebert bedanken, dass das Ergebnis nicht höher ausfiel. In den letzten 20 Minuten bestimmten wieder die Timmendorfer das Geschehen, doch es blieb bei einem Treffer, den Robert Busche in der 50. Minute erzielte. „Das war eine unnötige Niederlage, die wir uns mit dem schlechten zweiten Drittel eingebrockt haben. Wir hatten mehr Großchancen, aber die Crocodiles waren im Abschluss cleverer“, ärgerte sich Trainer Henry Thom.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2014 | 11:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen