Einsatz Grabpflege

Über 6000 Grabkreuze wurden gereinigt, 320 auch geschliffen und neu lackiert.
1 von 2
Über 6000 Grabkreuze wurden gereinigt, 320 auch geschliffen und neu lackiert.

Eutiner Soldaten waren auf dem Soldatenfriedhof Fort-de-Malmaison tätig

von
27. Juli 2015, 12:40 Uhr

Einen besonderen Auslandseinsatz haben zehn Soldaten des Aufklärungsbataillons 6 „Holstein“ absolviert: Für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge waren sie unter der Führung eines Stabsfeldwebels zehn Tage im französischen Fort-de-Malmaison. 320 Grabkreuze wurden komplett bearbeitet, sie wurden gereinigt, geschliffen und lackiert. Etwa 6000 weitere Grabkreuze wurden gereinigt und ihre Inschriften aufgebessert.

In die Zeit dieses Einsatzes fiel der 50. Jahrestag der Einweihung des Friedhofs, der mit einer Gedenkveranstaltung gewürdigt wurde. An ihr nahmen die Eutiner Soldaten teil und legten einen Kranz im Gedenken an die Gefallenen der beiden Weltkriege nieder. An der Feier nahm die deutsche Botschafterin in Frankreich, Dr. Susanne Marianne Wasum-Rainer, teil. Ziel der Feier sei gewesen, das Bewusstsein für ein friedliches Zusammenleben der Völker zu schärfen und das Gedenken an die Opfer der Kriege an die junge Soldaten-Generation weiterzugeben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen