Einige Siegerurkunden bleiben in der Gemeinde

Akrobatisch dreht sich der Wakeboarder beim Absprung vom „Obstacle“ zur Seite.
Akrobatisch dreht sich der Wakeboarder beim Absprung vom „Obstacle“ zur Seite.

shz.de von
03. August 2014, 19:39 Uhr

Großer Andrang herrschte beim Wasserski- und Wakeboardclub Süsel bei den Landesmeisterschaften im Wakeboarden. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung vom Allgemeinen Deutschen Wakeboard Club. Viele Zuschauer versammelten sich bei bestem Sommerwetter, um den Akrobaten auf dem Brett – dem Wakeboard – zuzuschauen.

Im Wakeboarding heißt der Sportler „Rider“. Während sie von einer Seilwinde über das Wasser gezogen werden, zeigen die Sportler im Freestyle vorgegebene Aktionen und Tricks, die bewertet werden. Während der Teilnehmer über das Nass gezogen wird, kann er sich mit dem Wakeboard drehen, um Punkte zu sammeln. Bei den „Obstacles“ – den Sprungschanzen und Hindernissen – sammelt der Athlet weitere Punkte, indem er Sprung ebenfalls Aktionen zeigt, darunter Drehungen.

„Es war ein klasse Wettkampf auf sehr hohem Niveau. Die Stimmung war super und die Veranstaltung gut besucht“, sagte Jurymitglied Raoul Bernegger. Es war die erste Schleswig-Holstein-Meisterschaft in Süsel. Der jüngste Teilnehmer war Jahrgang 2005. Die „Boys“ starteten den Wettkampf gegen Mittag und scheuten sich auch nicht, über die Schanze zu springen. Je älter die Teilnehmer waren, umso mehr ausgefeilte Aktionen zeigten sie. Bei den Kindern gewann Lars Machedanz aus Süsel. Bei den Junioren sicherte sich ebenfalls ein Lokalmatador den Sieg: Luke Boomers.

In der Kategorie „Masters Men“ siegte Dirk Wellpott. In der Disziplin „Mini-Men“ sicherte sich Finn Wellpott den Titel. Das Open Ladies Finale gewann Frida Mollenhauer. Im Wakeskate Open Men gewann Hanno Bimberg aus Süsel. Wakeskaten ähnelt dem Wakeboarding, erfolgt nur ohne Bindung am Brett, hat also ein bisschen was von Skateboard fahren. Raphael Bernegger musste sich im Open Men knapp Leroy Ney geschlagen geben.

Insgesamt nahmen 45 Sportler beim Wakeboarden und neun beim Wakeskaten teil. Die drei Erstplatzierten in ihrer jeweiligen Disziplin erhielten Urkunden und Sachpreise.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen