Eine Katze zwischen Frischlingen

img_0052
1 von 2

shz.de von
07. April 2016, 13:43 Uhr

Besuchern des Malenter Wildparks bietet sich derzeit wieder ein wuseliges Bild. Denn in den vergangenen Wochen wurden dort 20 kleine Frischlinge geboren. Mit ihnen wuchs die Anzahl der Wildschweine im Gehege auf 29, neben den 20 Frischlingen leben dort auch fünf Bachen, drei Überläufer (Jungtiere) und ein Keiler namens „Hugo“. Noch bis November bleiben die Frischlinge im Wildgehege, dann werden sie herausgenommen, getötet und ihr Fleisch verkauft. Von den Erlösen finanziert der Förderverein Dorf und Natur in der Gemeinde Malente das Futter für die Tiere.

Einen ungewöhnlichen Bewohner hat das Wildschweingehege indes seit vergangenem Oktober: Seitdem lebt eine kleine getigerte Katze (kl. Foto) dort. Ihre Herkunft ist unbekannt, angelockt wurde sie vermutlich durch die Fische, die als Eiweißquelle an die Wildschweine verfüttert werden. Wurde die Katze anfangs noch regelmäßig von den Überläufern verscheucht, durfte sie später sogar mit ein einem der aufgeschichteten Holz-Iglus wohnen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen