zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

11. Dezember 2017 | 04:02 Uhr

Eine 13-Jährige verhindert Küchenbrand

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 17.Jul.2017 | 11:31 Uhr

Es ist Sonnabend, kurz nach 18 Uhr, als die 13 Jahre alte Celine in Obersteenrade das Piepen eines Rauchmelders hört. Sie reagiert blitzgescheit, läuft suchend los und entdeckt dichten Qualm, der aus einem Haus dringt.

Celine läuft nach Hause, das in unmittelbarer Nähe ist, und verständigt ihren Vater, den Pönitzer Ortswehrführer Patrick Nasner. Der alarmiert über Notruf 112 die Feuerwehr Pönitz, warnt die Bewohner des betroffenen Hauses und macht als Ursache der Rauchentwicklung einen Topf auf einem Herd aus, dessen Inhalt bis zur Unkenntlichkeit verschmort ist. „Nicht mehr lange und wir hätten einen Küchenbrand löschen müssen“, so Nasner, der den Topf ins Freie befördert und mit einem Gartenschlauch ablöscht.

Als die Feuerwehr Pönitz dann wenig später eintrifft, ist die eigentliche Arbeit schon erledigt. Es folgt das Belüften des Hauses, der zähe Rauch hatte sich bereits stark ausgebreitet. „Toll, dass Celine so gut und schnell reagiert hat“, lobt Gemeindewehrführer Patrick Bönig, der mit der Pönitzer Feuerwehr angerückt war. Und er ergänzt: „Wieder einmal hat sich ein Rauchmelder als Lebensretter erwiesen.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen